Mit der Cebit ist es vorbei – die digitalen Themen wandern zur Hannover Messe

Rückläufige Besucherzahlen, immer weniger gebuchte Ausstellungsfläche: Der Veranstalter der Cebit zieht die Reißleine. 2019 wird es die einst weltgrößte Computermesse nicht mehr geben.

Nach der diesjährigen Cebit hatte Messe-Vorstand Oliver Freese noch davon gesprochen, dass alle Ziele erreicht worden wären. Tatsächlich lag die Besucherzahl mit 120.000 aber noch einmal deutlich unter der der Vorjahres, das 200.000 Besucher verzeichnen konnte. Aber auch das waren keine wirklich vorzeigbaren Zahlen für eine Messe, die zu besten Zeiten 800.000 Besucher lockte.

Das Aus für die Cebit bedeutet jedoch kein Aus für die Präsentation der Themenwelten. In der mageren Pressemeldung der Deutschen Messe ist die Rede von „inhaltlich spitzen Fachveranstaltungen“, die es zu entwickeln gelte. Das Megathema Digitalisierung dagegen wird von der Hannover Messe  übernommen und soll dort kräftig ausgebaut werden und den Unternehmen aus dem Digitalisierungsbereich eine neue Heimat geben. Damit geht der einstige Anspruch der Cebit, „Leitveranstaltung für die digitale Transformation“ zu werden auf die Hannover Messe über. (ak)

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags