21.10.2014 – Kategorie: Allgemein

Microsoft und Salesforce.com verknüpfen ihre Lösungen

salesforce_dreamforce_2014_bild_2

Microsoft und Salesforce.com haben im Rahmen ihrer im Mai angekündigten strategischen Partnerschaft neue, gemeinsam entwickelte Lösungen vorgestellt. Dazu gehören „Salesforce1 für Windows“, „Salesforce für Office“ sowie die Integration von Salesforce in Power BI für Office 365 und Excel.

„Wir wollen unseren Nutzern und Unternehmen rund um den Globus die Arbeit erleichtern und ihre Produktivität steigern – und genau das erreichen wir durch die Partnerschaft unserer beider Unternehmen“, erklärt Satya Nadella, CEO von Microsoft im Rahmen der weltweit größten Softwarekonferenz Dreamforce 2014. „Mit den Ankündigungen gehen wir den nächsten großen Schritt und zeigen unseren gemeinsamen Kunden, wie sie das Optimale aus der Cloud und ihren Daten über ihre Mobilgeräte herausholen können“, so Nadella.

„Die Bekanntgabe dieser ersten Meilensteine unserer Partnerschaft mit Microsoft im Rahmen unserer wichtigsten Kundenveranstaltung – der Dreamforce – hat einen hohen Stellenwert“, kommentierte Marc Benioff, Vorsitzender und CEO von Salesforce.com. „Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft werden unsere gemeinsamen Kunden ihren Geschäftserfolg steigern können.“ Auf der Softwarekonferenz Dreamforce 2014 zeigten die beiden Unternehmen Lösungen, die das Salesforce-Angebot mit den Produktivitätslösungen von Microsoft verbinden.

Geschäftsanwendungen auf Mobilgeräten nutzen

Mit Salesforce1 für Windows sind Kunden in der Lage, ihren Geschäftsbetrieb auf Mobilgeräten mit Windows 8.1 zu managen. Eine exklusive Preview der Salesforce1-App für Windows ist aktuell auf Einladung verfügbar. Die mobile Anwendung wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2015 erhältlich sein. Bereits jetzt können Kunden über den Internet Explorer von ihren Mobilgeräten mit Windows 8.1 auf „Salesforce1 für Windows“ zugreifen.

Mit Salesforce für Office erhalten Kunden überall Zugang zu den Informationen, die sie für Zusammenarbeit, Vertrieb, Service und Vermarktung benötigen. Dazu gehören verschiedene Komponenten:
– Salesforce Files ermöglicht es, Dateien aus Microsoft SharePoint auch von unterwegs zu teilen und für Vertrieb, Kundenservice und Marketing zu nutzen.
– Salesforce1 Integration: damit lässt sich Salesforce in Microsoft Office, SharePoint und OneDrive für Business auf iOS-Geräten und Android-Mobiltelefonen integrieren. Anwender können so ihre Dokumente einfach öffnen, bearbeiten und speichern.
– Salesforce1 App für Outlook: die App unterstützt Microsoft Outlook 2013, Exchange Server 2013 und Office 365 und wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 verfügbar sein. Sie ermöglicht Kunden den Zugang und die Verwaltung der Informationen aus Salesforce direkt in Outlook.

Daten bidirektional in Salesforce und Excel laden

Mit den neuen Verknüpfungen von Salesforce mit Power BI für Office 365 und Excel sind Kunden in der Lage, Daten bidirektional in Salesforce und Excel zu laden und Berichte zu erstellen, Informationen zu visualisieren und neue Erkenntnisse daraus abzuleiten. Die Salesforce Integration mit Power Query für Excel befindet sich derzeit in der Preview-Phase und soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 kommen. Die Power BI-Integration mit Salesforce soll in der ersten Jahreshälfte 2015, die Salesforce-App für Excel in der zweiten Jahreshälfte 2015 zur Verfügung stehen. (sg)


Teilen Sie die Meldung „Microsoft und Salesforce.com verknüpfen ihre Lösungen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top