Werbung

Microsoft: Communications Server 14

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Microsoft: Communications Server 14

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Microsoft setzt auf den Zukunftsmarkt Unified Communications. Partner bieten zur Markteinführung des „Communications Server 14″ neue Produkte und Services. Mit dem „Communications Server 14“ will Microsoft nach eigenen Angaben ein neues Kapitel der Geschäftskommunikation einleiten: die „vernetzte Kommunikation“. In den nächsten drei Jahren werden mehr als 75 Prozent der neuen Geschäftsanwendungen Unified-Communications-Funktionen enthalten. In Unternehmen werden dann über die Hälfte der VoIP-Anrufe mehr als nur Sprache übertragen. Forrester Research schätzt, dass das Marktvolumen für Unified-Communications-Software bis 2015 auf 14,5 Milliarden US-Dollar ansteigen wird.

Die Version von Microsoft bietet eine vollständige Kommunikationslösung mit kompletten Telefonie-Funktionen für Unternehmen: „Mitarbeiter kommunizieren über eine bekannte, einfach nutzbare Oberfläche. Die Funktionen sind nahtlos integriert in alle Microsoft-Office-Anwendungen, Microsoft SharePoint Server und Microsoft Exchange. Die flexible Plattform ermöglicht die Einbindung von Kommunikationsfunktionen in jede Art von Business-Anwendung. Zudem lassen sich Instant Messaging, Präsenzinformationen und andere Funktionen der Software sowohl im Unternehmensnetzwerk als auch in der Cloud mit Microsoft Office Communications Online nutzen“, teilt Microsoft mit.

Zahlreiche Partner haben bereits neue Produkte und Services konzipiert, die den Communications Server 14 erweitern. Dazu zählen günstige IP-Telefone, Filial-Lösungen und Verwaltungssoftware. So bringt Aastra mit der Typenbezeichnung „Aastra 6721ip“ und „Aastra 6725ip“ http://www.aastra-detewe.de/cps/rde/xchg/SID-3D8CCB6A-DD610646/aastra-detewe/hs.xsl/41299.htm zwei Telefone auf den Markt, die speziell auf den Microsoft Communications Server 14 abgestimmt sind. „Beide Modelle lassen sich über einen Gigabit-Ethernet-Anschluss an das Unternehmens-LAN anschließ;en und in den Communications Server integrieren. Über eine USB-Schnittstelle wird die Interaktion zwischen Arbeitsplatz-PC und Telefon gesteuert. Funktionen wie Click to Dial sind ebenso möglich wie die Anzeige des Präsenz-Status. Beide Telefone funktionieren unabhängig vom PC, also auch dann, wenn der Computer nicht hochgefahren ist. Die Systeme werden mit der Einführung des Microsoft Communications Server 14 in Serie erhältlich sein“, teilt Aastra mit.

Nach Analysen verschiedener Marktforscher erwarten die meisten Unternehmen von Unified-Communications-Systemen eine verbesserte Kommunikation mit Kunden, eine bessere Vernetzung der Mitarbeiter, schnellere Geschäftsprozesse, flexibleres Arbeiten über Telearbeitsplätze und geringere Kosten.

Vom 15. bis 16. Juni wird man auf der Fachkonferenz „MCS Moving into Mainstream“ in Boulder (Colorado) wohl mehr zur UC-Strategie von Microsoft erfahren http://www.mcsforum.org/. Thema u.a.: Microsoft Communications Server Meets Social Networking.

Quelle: Magazin NeueNachricht http://www.ne-na.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

SIEM, also Security Information und Event Management, ist in Deutschland noch weitestgehend unbekannt. Ein solches System überwacht Sicherheitsvorfälle in Echtzeit und schlägt Alarm, bevor Hacker ins Netzwerk gelangen. Gastautor Steffen Kneip von Syncwork erklärt, wie SIEM optimal in die bestehende IT-Landschaft integriert wird.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.