08.04.2009 – Kategorie: Fertigung, IT, Marketing

Micro Focus Data Express 4.0 generiert Testdaten auf offenen Plattformen

Micro Focus Data Express 4.0, das Tool für die Erzeugung von strukturierten Testdaten aus großen Datenbeständen, ist nun auch auf den Plattformen Windows, Unix und Linux lauffähig.

Unternehmen können damit Software-Tests mit originalgetreuen Daten ohne Verletzung des Datenschutzes durchführen und auf diese Weise die Qualität ihrer Software deutlich steigern und gleichzeitig massiv Kosten einsparen. Mit Data Express stellt Micro Focus den Entwicklern ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sie für Testzwecke umfangreiche Subsets aus groß;en Datenbeständen bilden können. Data Express erzeugt automatisch Testdaten, die die Struktur der Originaldaten abbilden, verändert sie zugleich aber so, dass keine Rückschlüsse auf die ursprünglichen Informationen möglich sind. Die von Data Express verwendeten Regeln für die Maskierung der Daten lassen sich entsprechend der jeweiligen Compliance-Anforderungen anpassen. Durch den Einsatz von Data Express können Unternehmen ihre Software-Tests deutlich verbessern, ohne dabei gegen Datenschutzrichtlinien zu verstoß;en. Durch die Reduzierung der notwendigen Testdaten auf etwa zehn Prozent der Originaldaten werden zudem das Management der Daten vereinfacht und die Dauer von Tests verringert sowie die Kosten drastisch gesenkt.

In der neuen Version 4.0 kann Data Express nicht nur auf Groß;rechnern, sondern auch auf verteilten Systemen wie Windows, Unix oder Linux eingesetzt werden. Entwickler können Data Express 4.0 damit sehr flexibel auf der Plattform ihrer Wahl betreiben.
www.microfocus.com/de


Teilen Sie die Meldung „Micro Focus Data Express 4.0 generiert Testdaten auf offenen Plattformen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top