10.02.2017 – Kategorie: Fertigung, IT

MES: In vier Stufen zur Industrie 4.0

mpdv_automatisierungstreff_2017_mpdv

Beim Automatisierungstreff 2017 vom 28. bis 30. März in Böblingen stellt MES-Experte MPDV unter anderem vor wie der Anwender zur Industrie 4.0 kommt und welche Bedeutung einem Manufacturing Execution System (MES) dabei zukommt.

Beim Automatisierungstreff 2017 vom 28. bis 30. März in Böblingen stellt MES-Experte MPDV unter anderem vor wie der Anwender zur Industrie 4.0 kommt und welche Bedeutung einem Manufacturing Execution System (MES) dabei zukommt.

Im Rahmen eines Workshops am 29.03.2017 stellen die MES-Experten von MPDV das Vier-Stufen-Modell „Smart Factory“, das Fertigungsunternehmen den Weg zur Industrie 4.0 erleichtert. Beginnend mit der Transparenz über Reaktionsfähigkeit und Selbstregelung bis zur funktionalen Vernetzung erläutert das Modell einfach und realisierbar Handlungsempfehlungen, die jede Produktion Schritt für Schritt effizienter, stabiler und zukunftssicher machen. Informationen zum Vier-Stufen-Modell finden Fertigungsunternehmen in den Whitepaper der Reihe „Industrie 4.0 konkret“.

Zudem behandelt der Vortrag, wie ein MES ganz konkret Optimierungspotenziale in der Fertigung aufdeckt und auch dabei hilft, diese auszuschöpfen. Mit Blick auf Industrie 4.0 ergänzt das MES dabei bewährte Methoden wie Poka Yoke, Lean Produc-tion, Kanban, Kaizen oder Six Sigma. Mit nun mehr 40 Jahren Projekterfahrung im Fertigungsumfeld greift MPDV auf zahlreiche Praxisbeispiele zurück, die den Nutzen eines MES belegen.

Weitere Informationen zum Automatisierungstreff sowie Anmeldung.


Teilen Sie die Meldung „MES: In vier Stufen zur Industrie 4.0“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top