Werbung

MES fit für die Auswertung von Massendaten gemacht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MES fit für die Auswertung von Massendaten gemacht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Erfassen und Visualisieren von Massendaten im Fertigungsumfeld ist essenziell für Industrie 4.0. Basierend auf aktuellen Technologien bringt MPDV in Kürze zwei entsprechende Erweiterungen des Manufacturing Execution System (MES) Hydra an den Markt.

massendatenerfassung

Das Erfassen und Visualisieren von Massendaten im Fertigungsumfeld ist essenziell für Industrie 4.0. Basierend auf aktuellen Technologien bringt MPDV in Kürze zwei entsprechende Erweiterungen des Manufacturing Execution System (MES) Hydra an den Markt.

Für einen deutlich flexibleren Umgang mit großen Datenmengen als mit herkömmlichen Methoden bietet das MES Hydra zwei neue Produkte, die sowohl in Kombination als auch unabhängig voneinander genutzt werden können.

Edge Connectivity Suite

EdgeCS (Edge Connectivity Suite), die neuen Erfassungsinfrastruktur für Massendaten entkoppelt die Erfassung von der Weiterverarbeitung der Daten. Dadurch können enorme Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit erfasst und abgelegt werden – und genau das verstehen viele unter Big Data im Shopfloor. Um eine effiziente Datenerfassung zu realisieren, nutzt EdgeCS neueste Technologien wie beispielsweise OPC-UA, Node.js (www.nodejs.org), noSQL-Datenbanken sowie das schlanke Nachrichtenprotokoll MQTT (www.mqtt.org). Über einen MQTT-Broker werden die Daten unmittelbar an die Prozess-Visualisierung weitergeleitet. Somit kann EdgeCS auch vollkommen alleinstehend genutzt werden.

Real-time Process Data Monitoring

Mit den neugestalteten grafischen Elementen des Real-time Process Data Monitoring können Prozessparameter sowohl direkt an der Maschine als auch am PC im Büro visualisiert werden. Somit sind sowohl die Werker an der Maschine als auch Mitarbeiter im Büro über den aktuellen Zustand bestimmter Maschinen bzw. Prozesse informiert und können ggf. schnell auf Abweichungen reagieren. Real-time Process Data Monitoring basiert auf einer Kommunikation über MQTT, die dank des einfachen Publish-Subscribe-Verfahrens mit sehr geringen IT-Ressourcen auskommt. In Summe können individuelle Kundenanforderungen ganz einfach umgesetzt werden.

Verfügbarkeit

Sowohl die Edge Connectivity Suite als auch das Real-time Process Data Monitoring aus der Hydra-Produktgruppe Prozessdaten (PDV) werden im Herbst 2017 verfügbar sein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.