Mehr Datensicherheit in Cloud-Diensten: Varonis bringt DatAdvantage Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mehr Datensicherheit in Cloud-Diensten: Varonis bringt DatAdvantage Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit DatAdvantage Cloud will Varonis Systems, spezialisiert auf datenzentrierte Cybersicherheit, ab sofort weitere Cloud-Infrastrukturen unterstützen. Auf diese Weise kann das Sicherheitsrisiko in geschäftskritischen SaaS-Anwendungen und Cloud-Datenspeichern visualisiert und priorisiert werden.
Datensicherheit SAP-Anwender

Quelle: Blackboard/Shutterstock

Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud-Dienste, wodurch der Schutz sensibler Daten vor Cyberangriffen und versehentlicher Offenlegung exponentiell komplexer wird, insbesondere da jeder Anbieter seine eigenen Datentypen, Berechtigungsmodelle und Aktivitätsprotokollformate verwendet. DatAdvantage Cloud kann Identitäten mit Berechtigungen und Aktivitäten über Cloud-Speicherlösungen wie AWS, Box, GitHub, Google Drive, Jira, Okta, Salesforce, Slack und Zoom hinweg korrelieren und so die Datensicherheit erhöhen.

Datensicherheit: Analyse der Beziehungen zwischen Benutzern und Daten

Mit der neuen Lösung von Varonis Systems können Unternehmen ihre größten Cloud-Risiken erkennen und priorisieren, die potenziellen Auswirkungen eines Angriffs proaktiv reduzieren und schneller Cloud-übergreifende Untersuchungen durchführen. DatAdvantage Cloud erfasst, analysiert und normalisiert Beziehungen zwischen Benutzern und Daten, sodass Sicherheitsverantwortliche kritische Sicherheits- und Compliance-Fragen einfach beantworten können, etwa „Welche sensiblen Dateien mit personenbezogenen Daten sind über Freigabelinks offengelegt?“ oder „Welche externen Benutzer haben Berechtigungen in einer unserer SaaS-Apps erteilt?“

Datensicherheit Varonis
Mit DatAdvantage werden Cloud-übergreifende Identitäten verknüpft. (Grafik: Varonis Systems)

„Wir haben eine enorme Dynamik im Bereich Microsoft 365 und Azure erlebt. Mit der Übernahme von Polyrize im Oktober 2020 haben wir angekündigt, den bewährten Ansatz von Varonis auf weitere SaaS-Anwendungen zu übertragen. Dieses Versprechen lösen wir jetzt ein“, erklärt Yaki Faitelson, CEO von Varonis Systems, zur Einführung der neuen Lösung.

Die Features von DatAdvantage Cloud im Überblick

Für jede der abgedeckten Cloud-Plattformen bietet DatAdvantage Cloud folgende Funktionen für mehr Datensicherheit:

  • Reduzierung der Exposition von SaaS/IaaS-Daten: Sicherheitsverantwortliche erhalten einen klaren Überblick über die Berechtigungen in den genutzten Cloud-Diensten mit Empfehlungen zur Beseitigung übermäßiger, unangemessener oder ungenutzter Berechtigungen.
  • Warnungen bei verdächtigen Aktivitäten und Richtlinienverstößen: Durch Cloud-übergreifendes Auditing und Alerting lassen sich Cloud-Kontoübernahmen, Insider-Bedrohungen und unbeabsichtigte Richtlinienverstöße verhindern.
  • Durchführung schneller Cloud-übergreifende Bedrohungsuntersuchungen: Sicherheitsanalysten können durch Normalisieren und Anreicherung von Cloud-Ereignissen Vorfälle Cloud-übergreifend untersuchen, ohne komplexe, service-spezifische Abfragen erstellen zu müssen.
  • Verknüpfung von Cloud-übergreifenden Identitäten: DatAdvantage Cloud ist in der Lage, automatisch Konten (einschließlich persönlicher Konten) über verschiedene Cloud-Dienste hinweg zu einer einzigen Identität zu verknüpfen. Auf diese Weise lassen sich sowohl menschliche als auch nicht-menschliche überprivilegierte Schattenidentitäten identifizieren.
  • Cloud-native Bereitstellung: DatAdvantage Cloud kann einfach mit den bestehenden Cloud-Diensten und Identitätsanbietern verbunden werden, ohne komplexe Architekturänderungen oder Proxys.
Datensicherheit Varonis
Das Dashboard von DatAdvantage zeigt gefährdete Ordner, verwaiste Daten und inaktive Konten an, die nicht deaktiviert wurden. (Grafik: Varonis Systems)

Varonis Systems verfolgt einen anderen Ansatz als die meisten IT-Sicherheits-Anbieter, indem es die sowohl lokal als auch in der Cloud gespeicherten Daten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie stellt. Die eigene Plattform für Datensicherheit (Varonis DSP) erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Kontoaktivitäten, Telemetrie und Nutzerverhalten, verhindert oder begrenzt Datensicherheitsverstöße, indem sie sensible, regulierte und veraltete Daten sperrt und bewahrt einen sicheren Zustand der Systeme durch effiziente Automatisierung.

Lesen Sie auch: IT-Security-Trends: Auf was sich Sicherheitsverantwortliche 2021 einstellen müssen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der digitale Handel und Endkundenvertrieb haben sich in der Corona-Pandemie deutlich weiterentwickelt. Der Vertrieb zu Geschäftskunden ist aber häufig noch nicht modernisiert. Das liegt daran, dass Digitalisierung vor allem mit Technologie gleichgesetzt wird. Dr. Johannes Ihringer von TTE Strategy nennt die häufigsten Fehler bei der Digitalisierung des B2B-Vertriebs.
Mit dem Ausbau des rumänischen Entwicklungszentrums erhält Retarus nun die Möglichkeit, die Anzahl von Kundenprojekten zu steigern sowie Produktentwicklung und Support auszubauen. Außerdem werden an dem Standort weitere Mitarbeiter gesucht.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.