Live von der CeBIT 2015: Beacon-Technologien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Deutsche Messe AG testet auf der CeBIT 2014 als eines der ersten Unternehmen in Europa die auf Bluetooth Low Energy basierende Beacon-Technologie von Apple unter realen Bedingungen.

 Auf der Worldwide Developer Conference 2013 von Apple vorgestellt, steckt die Technologie in nahezu jedem Smartphone, das ab 2012 auf den Markt kam. “Insbesondere im Messeumfeld sehen wir großes Potenzial bei der Nutzung dieser Technologie”, sagt Marius Felzmann, Bereichsleiter der CeBIT bei der Deutschen Messe AG.

Für das Projekt arbeitet die Deutsche Messe mit dem Berliner Start-up-Unternehmen Sensorberg zusammen, eines von neun Teams des Microsoft-Ventures-Accelerator-Programms. In Kombination mit einem Cloud-basierten Kampagnen-Management-System, das Sensorberg in der Microsoft Azure Cloud betreibt, versorgen die münzgroßen Beacons die Messebesucher an den Eingängen von Messehallen und direkt auf der Ausstellungsfläche gezielt und je nach Bedarf mit Informationen und Services.

Auf der CeBIT 2014 wird die Beacon-Technologie im Rahmen der job and career in der Halle 9 eingesetzt. Hat der Messebesucher die aktuelle CeBIT-App auf seinem Smartphone installiert und seine Bluetooth-Verbindung aktiviert, werden ihm gezielt Job-Angebote auf sein Smartphone geschickt. Die von der Deutschen Messe und Sensorberg eingesetzte Technologie arbeitet sowohl auf Apple iOS als auch auf Android.

Sensorberg hat als Grundlage eine Beacon-Management-Plattform entwickelt, mit der die Beacons konfiguriert, die Inhalte der gesendeten Meldungen erstellt, ziel- und zeitgenau versendet sowie verwaltet werden können. Als Full-Service-Unternehmen liefert Sensorberg neben der Hardware in Form von Beacons auch ein Software-Kit, das in bestehende Applikationen für iOS und Android eingebaut werden kann. Einzelhändler, Markenhersteller, Agenturen oder andere Anwender können durch Beacon beliebige Inhalte wie tagesaktuelle Informationen, besondere Angebote, Produktbeschreibungen und Empfehlungen an Smartphones in der Nähe von Beacons senden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Einer 2012 durchgeführten Umfrage unter 1.015 US-Kleinunternehmen zufolge haben nicht wenige von ihnen ein trügerisches Sicherheitsgefühl, was ihre IT-Infrastruktur betrifft. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) glauben, dass ihr Unternehmen vor Cyber-Gefahren wie Hackern, Viren, Malware oder Sicherheitsverletzungen sicher ist. Das Problem dabei: 83 Prozent der Befragten verfügen über keine formale Sicherheitsstrategie.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.