Werbung

KMU bevorzugen Disk-basiertes Backup

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

KMU bevorzugen Disk-basiertes Backup

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tandberg Data, Anbieter professioneller Backup- und Archivierungslösungen, stellt die Ergebnisse einer aktuellen Fachhändler-Befragung zu Trends bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vor. Danach setzen 81 Prozent der KMU bereits Disk-basierte Lösungen für das Backup ein. Die Reseller geben darüber hinaus an, dass sie Hersteller danach bewerten, wie intensiv sie mit ihnen zusammenarbeiten und für einen reibungslosen Geschäftsablauf sorgen können. Seit der Finanzkrise entscheidet jedoch zunehmend der Preis.

Nach 2007 hat Tandberg Data zum zweiten Mal weltweit seine Reseller, Distributoren and Value Added Reseller zu Marktentwicklung, Kunden und Anbietern befragt. Dabei handelt es sich um Fachhändler, die den Groß;teil ihrer Kundschaft bei kleinen und mittleren Unternehmen sehen.

Die Umfage ergab, dass nach Einschätzung der Händler im KMU-Umfeld 33 Prozent der Kunden Network Attached Storage (NAS), 28 Prozent Disk-to-Disk-to-Tape und 20 Prozent Virtual Tape bevorzugt zu Backup- und Archivierungszwecken einsetzen. Damit bestätigt sich, dass mehrstufige Backup- und Archivierungsszenarios mit Disk auch bei kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle spielen. Als entscheidende Auswahlkriterien werden die einfache Integrierbarkeit und Skalierbarkeit der Lösungen angegeben.

Tape dagegen wird auch bei kleinen und mittleren Unternehmen zunehmend zur Archivierung eingesetzt. LTO bleibt die bevorzugte Laufwerkstechnologie (59 Prozent), lediglich (18 Prozent) setzen auf DLT. Gute Skalierbarkeit und die Möglichkeit, nächste Generationen von Bandlaufwerken integrieren zu können, spielen bei der Auswahl von Tape Automation-Produkten die ausschlaggebende Rolle (57 Prozent).

„Beim Vergleich der Studien 2007 und 2009 sehen wir, dass beim Backup gemäß; den Marktvorhersagen Tape rückläufig und die Nachfrage nach einfach zu handhabenden, skalierbaren Disk-basierten Lösungen wie unsere kürzlich vorgestellte Virtual Tape Library-Serie DPS1000 wächst“, sagt Bharat Kumar, Vice President Marketing und Strategy bei Tandberg Data. „Bei der Archivierung hingegen ist Disk rückläufig und die Anwender tendieren zum wirtschaftlicheren Tape, dass sich für die sichere, kosteneffektive Langzeitarchivierung bewährt hat.“

Info: http://www.tandbergdata.com/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.