Technologie

e.bootis, ERP-Hersteller für KMU, erweitert sein Angebot im Bereich Business Intelligence um die Datenanalyseplattform von Qlik. Die Einführung von e.bootis-ERPII Analytics powered by Qlik ermöglicht die schnellere Auswertung und Überwachung aller in e.bootis-ERPII vorhandenen Daten.
Oftmals laufen RPA-Projekte nicht so, wie man sich das bei der Implementation vorgestellt hat. Dies kann verschiedene Gründe haben: So verwechseln viele gerne RPA mit KI oder erwarten, dass die Automatisierungslösung auf jeden Prozess und jede Datengrundlage anwendbar ist. Um solche Irrtümer auszuräumen und eine optimale Grundlage für die Implementierung von RPA-Projekten zu schaffen, sollten deshalb einige Faktoren beachtet werden.
Um Kundenbeziehungen zu pflegen und weiter auszubauen, greift ein Großteil der Unternehmen auf Customer-Relationship-Management (CRM-)Systeme zurück. Doch viele nutzen noch nicht das volle Potenzial ihrer Daten, um die Bedürfnisse ihrer Kunden perfekt zu kennen und zu nutzen. KI verhilft hier, auch mit schmalem Budget, zu mehr Erfolg.
Unternehmen sollten sich in Zeiten steigenden Datenverkehrs und erhöhter geschäftskritischer Anwendungen für die digitale Transformation wappnen. Viele sind von einer zukunftsträchtigen, Cloud-geeigneten IT-Infrastruktur, noch weit entfernt. Converged-Infrastructure-Systeme können für sie eine schnell umsetzbare Alternative zu herkömmlichen Lösungen sein.
Wie können Unternehmen ihre KI-Systeme vertrauenswürdig gestalten? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine neu gegründete Arbeitsgruppe von BSI und Fraunhofer IAIS im Rahmen des KI.NRW-Projekts „Zertifizierte KI“. Ziel ist es, standardisierungsreife Prüfgrundlagen für KI-Systeme zu definieren.
Fraunhofer Spin-off plus10 erarbeitet mit Maschinenbau-Unternehmen branchenspezifische Anwendungsfälle von Künstlicher Intelligenz und erleichtert so den KI-Einstieg. Workshop liefert für Maschinenhersteller systematische Roadmap. Beim Anlagenbauer Hosokawa Alpine wurde das Workshopformat bereits erfolgreich umgesetzt.
Die Hochschule Coburg schafft ein neues Kompetenzzentrum für angewandte künstliche Intelligenz. Es wird sich mit den Entwicklungen in den Bereichen Industrie 4.0, Mobility und Smart City, Visual Computing, IT-Sicherheit sowie dem Internet der Dinge beschäftigen. Darüber hinaus sollen ethische Themen der künstlichen Intelligenz untersucht werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.