Werbung

Itelligence: Fachtagung „Key Performance Indicators“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Itelligence: Fachtagung „Key Performance Indicators“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
itelligence_zentrale_300dpi_4_500

Die itelligence AG, SAP-Komplettdienstleister aus Bielefeld, veranstaltet am 21. Mai 2014 in Neumarkt in der Oberpfalz die Fachtagung „Key Performance Indicators“. itelligence beleuchtet in der Veranstaltung innovative Lösungsansätze, die fundierte unternehmerische Entscheidungen mit Fakten und Kennzahlen unterstützen. Ein wichtiger Grundsatz für die Bildung von KPIs ist es, unternehmensspezifische Größen für alle entscheidenden und kritischen Erfolgsfaktoren festzulegen.

So operiert ein wirksames Reporting mit einem ausgewogenen Set an Informationen, das neben finanziellen Kennzahlen auch Informationen zu geschäftsspezifischen Erfolgsfaktoren umfasst, welche die Strategie, wesentliche Investitionen und Projekte, Chancen und Risiken sowie Markt und Wettbewerb betreffen.

Reformbedarf im Reporting

Auch wenn für viele Unternehmen die Ziele klar sind, gibt es einen erheblichen Reformbedarf im Reporting der Unternehmen, dies zeigt eine aktuelle KPI-Studie von Horváth & Partners. Der detaillierte Bericht zur KPI-Studie 2013 – Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting steht hier zum Download zur Verfügung. Gerade mal 46 Prozent der befragten Manager und Controller messen den aktuellen Reporting-Informationen ihres Unternehmens echte Steuerungsrelevanz bei. Von ihrer Bedeutung für die Zukunft ist sogar nur jeder vierte überzeugt.

Die Beiträge der itelligence-Fachtagung Key Performance Indicators erläutern unter anderem, wie Unternehmen aus einem Kennzahlenkonzept ein IT-gestütztes Echtzeit-Reporting entwickeln können. Berichte aus der Praxis untermauern die Informationen zu den Management-Strategien und IT-Lösungen.

Ausgewiesene Spezialisten aus der Praxis wie Thomas Weis, Bereichsleiter Controlling bei Bühhler Motor, und Jens Gräf, Principal Controlling & Finance bei Horváth & Partners berichten über ihre Erfahrungen und Umsetzungen des Themas. Jens Gräf zeichnet ein deutliches Bild von der Struktur nützlicher Kennzahlen: „Im Reporting muss die DNA Ihres Unternehmens in Form von KPIs abgebildet werden!“

Die Fachtagung richtet sich an Führungskräfte aus dem Controlling, aus der kaufmännischen Unternehmensleitung und aus der IT. Dabei sind die Beiträge gleichermaßen auf SAP-Anwender und Nicht-SAP-Anwender zugeschnitten.

Den Rahmen der kostenlosen halbtägigen Veranstaltung bildet das Museum für Historische Maybach-Fahrzeuge in 92318 Neumarkt. Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Interessenten hier

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.