Werbung

IT-Sicherheitsfachmesse it-sa wächst weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IT-Sicherheitsfachmesse it-sa wächst weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
it-sa_2011_eingang

Die it-sa 2013 öffnet vom 8. bis 10. Oktober 2013 im Messezentrum Nürnberg die Tore. Dort trifft sich die IT-Sicherheitsbranche zum fünften Mal und präsentiert aktuelle Lösungen zum Schutz vor Datenklau und -manipulation, Spionage und zahlreichen weiteren Gefahren für vertrauliche Informationen. Zur diesjährigen Ausgabe der Spezialmesse für den Wachstumsmarkt IT-Sicherheit rechnet der Veranstalter mit über 350 Ausstellern (2012: 334). Der Anteil der ausländischen Messebeteiligungen wird dabei noch einmal um rund ein Viertel höher liegen als 2012. Größer wird auch das Informationsangebot des begleitenden Kongresses: Congress@it-sa beginnt bereits am 7. Oktober 2013. Das umfangreiche Programm steht für Fachwissen zu zentralen Messethemen genauso wie für branchenspezifisches Know-how, beispielsweise zur IT-Sicherheit im Online- und Versandhandel.

Als eine der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen ihrer Art hat sich die it-sa als jährlicher Treffpunkt der IT-Sicherheitsbranche und Anlaufstelle für diejenigen etabliert, die beruflich Verantwortung für die Sicherheit von IT-Infrastrukturen tragen: Geschäftsführer, CIOs und Administratoren verschaffen sich auf der it-sa einen Überblick über den gesamten Markt für IT-Sicherheitsprodukte und Dienstleistungen. Mit in- und ausländischen Anbietern aus allen Segmenten der IT-Security bietet ihnen die einzige Spezialmesse zur IT-Security im deutschsprachigen Raum dafür beste Bedingungen.

Live-Hacking in den offenen Foren

„Wie können Unternehmen sensible Daten vor dem Zugriff durch PRISM schützen?“ – Nur eine von vielen Fragen, auf die Experten in den offenen Foren der it-sa Antworten geben. Die drei offenen Foren sind ein charakteristisches Highlight im Messekonzept: In den Foren Rot und Blau sowie im Auditorium sprechen Fachleute über Trends und präsentieren neue Lösungen und Produkte. Mehr als 200 Vorträge beleuchten die Themen Management (rot) und Technik (blau) sowie zentrale Fragen der IT-Sicherheit (Auditorium, grün). Redner sind Spezialisten für IT-Sicherheit, IT-Sicherheitsforscher sowie Verbandsvertreter von BITKOM, eco und TeleTrusT.

Besonders große Besuchertrauben dürften sich wieder bei den Live-Hacking-Vorführungen bilden, die an allen drei Messetagen stattfinden. IT-Sicherheitsprofis zeigen hier, welchen Gefahren ungeschützte Geräte ausgesetzt sind und wie einfach es ist, mit den entsprechenden Kenntnissen Zugriff auf fremde Daten zu erlangen. Cyber-Spionage, Netzwerk- und Rechenzentrumssicherheit sowie Datenschutz und rechtliche Rahmenbedingungen sind weitere Themen, die im Forenprogramm ausführlich diskutiert werden.

Kompakte Sonderschauen

Auf der it-sa 2013 sorgen Sonderschauen für Orientierung im Messeangebot. Die Sonderfläche „Das perfekte Rechenzentrum – Planung, Bau und Technik“ richtet sich an Rechenzentrumsplaner und -betreiber, die sich für hochsichere Serverschränke, Brandschutz- oder Verkabelungslösungen interessieren. In der IAM Area finden die Messebesucher Lösungen aus dem Bereich des Identity- und Access Management. Die Sonderfläche Startups@it-sa bündelt den Auftritt von 16 jungen Unternehmen, die auf der it-sa mit innovativen Produkten vertreten sind. Für Universitäten und Fachhochschulen bietet die it-sa mit der Sonderfläche Campus@it-sa eine besondere Bühne.

Erweitertes Kongressprogramm

Congress@it-sa, das begleitende Kongressprogramm zur it-sa, findet 2013 zum zweiten Mal statt. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen in diesem Jahr die Themen Information Security Management, Compliance as a Service, Access Management und industrielle IT-Sicherheit.

Anwender- und branchenspezifische Kongress-Tracks erweitern das Angebot, darunter die von Franz Josef Pschierer, dem IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung, eröffnete Jahrestagung der IT-Sicherheitsbeauftragten der Länder und Kommunen und ein Kongress-Track zur IT-Sicherheit im interaktiven Handel, zu dem der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie einlädt. Auch Messebesucher, die sich zusätzliches Fachwissen zur Rechenzentrumssicherheit aneignen möchten, dürfen sich auf einen eigenen Kongress-Track freuen: Zusätzlich zur Sonderfläche auf der Messe bietet das BITKOM-Anwenderforum „Rechenzentren und IT-Systeme – Sicherheit, Betrieb und Prozesse“ Know-how aus erster Hand.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit hochkarätigen Events wie dem IT-Grundschutz-Tag des BSI sowie mehreren Tagungen, Workshops und Schulungen erweitert das Informationsangebot für die Fachbesucher.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.