Werbung

it-sa 2013 – drei Tage IT-Security von A bis Z

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

it-sa 2013 – drei Tage IT-Security von A bis Z

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
db_2013_01_104it-sa_b2_

Vom 8. bis 10. Oktober 2013 macht die it-sa das Messezentrum Nürnberg wieder zur ersten Adresse für CIOs, CSOs, Administratoren, IT–Berater und alle Fachleute, die in Unternehmen und Behörden für die Sicherheit von IT-Infrastrukturen in der Verantwortung stehen. Die Aussteller der it-sa, Spezialisten aus allen Bereichen der IT-Sicherheit, bieten Lösungen für aktuelle Herausforderungen wie Bring your own Device, Advanced Persistent Threats oder den sicheren Einsatz von Cloud-Diensten. Congress@it-sa bietet wieder die Möglichkeit, von ausgewiesenen Experten zu lernen und das eigene Know-how im begleitenden Kongressprogramm gezielt zu erweitern.

„Die Gefährdung der Wirtschaft durch IT-Kriminalität nimmt zu und Unternehmen erwarten eine weitere Verschärfung der Bedrohungssituation. Die it-sa bündelt die Vielfalt der auf dem Markt angebotenen IT-Sicherheitslösungen, die Unternehmen schützen. Congress@it-sa bietet zusätzlich vertiefendes Fachwissen. Aktuelle Themen wie Mobile Security und Cloud Security werden dabei genauso abgebildet wie die zahlreichen Aspekte von Datensicherheit und Datenschutz. Die it-sa bietet damit allen, die beruflich für Sicherheit und Vertraulichkeit digitaler Daten verantwortlich sind, einen hervorragenden Überblick über das gesamte Spektrum der IT-Security“, erläutert Claus Rättich, der beim Veranstalter NürnbergMesse als Mitglied der Geschäftsleitung für die it-sa verantwortlich zeichnet.

Anmeldezahlen im Plus

Zahlreiche Unternehmen aus dem In- und Auslandhaben sich bereits für die Teilnahme an der it-sa 2013 entschieden. „Uns liegen bereits mehr als 100 feste Standbuchungen vor, das ist rund ein Viertel mehr als wir im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt verzeichnen konnten. Wir sind zuversichtlich, dass die it-sa in diesem Jahr noch einmal größer wird“, zeigt sich Rättich optimistisch.

Fachwissen pur

Sonderschauen sorgen auf der it-sa für Orientierung im Messeangebot: Universitäten sowie Fachhochschulen und ihren Studierenden bietet die it-sa beispielsweise mit Campus@it-sa eine eigene Plattform. Die Hochschulen stellen neueste Forschungsergebnisse vor und präsentieren sich angehenden Informatikern und Spezialisten für IT-Management als attraktive Arbeitgeber.
Startups und junge Unternehmen präsentieren sich auf der Sonderfläche Startups@it-sa. Mit innovativen Produkten können sie den Fachbesuchern hier ihre Kompetenz demonstrieren und neue Kontakte in die Branche knüpfen.

Congress@it-sa

Auch zur it-sa 2013 erweitert Congress@it-sa das Informationsangebot der Messe: Mehrere Kongress-Tracks vertiefen ausgewählte Messe-Themen und ermöglichen die fokussierte Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen der IT-Sicherheit. So wird es eine Veranstaltung geben, die sich speziell an Teilnehmer aus dem Banken- und Finanzsektor richtet und unter anderem IT-Security unter dem Aspekt der Hochsicherheit thematisiert. Darüber hinaus sind Kongress-Tracks vorgesehen, die zu Information Security Management-Systemen, industrieller IT-Sicherheit, Mobile Security, Awareness oder IT Security im wachstumsstarken interaktiven Handel informieren.
Congress@it-sa startete im letzten Jahr mit über 250 Teilnehmern als Plattform für den Austausch von Know-how und Fachgespräche auf hohem Niveau.

Hohe Internationalität

Um jenseits von „IT-Security made in Germany“, einem Kernelement der it-sa, weiter zu wachsen, verstärkt die it-sa ihr Engagement im Ausland. „Zur letzten it-sa konnten wir bereits eine Verdopplung des internationalen Besucheranteils verzeichnen und Aussteller aus zahlreichen EU-Staaten, aber auch aus den USA und Russland in Nürnberg begrüßen. 2013 wollen wir die Internationalität der it-sa weiter steigern“, erklärt Claus Rättich. Im Vorfeld der diesjährigen it-sa setzen die Verantwortlichen auf eine nochmals verstärkte Auslandspräsenz, um den Anteil ausländischer Aussteller und Fachbesucher weiter zu erhöhen. Mit Beteiligungen an wichtigen Messen in den USA und im Vereinigten Königreich machte die it-sa potenzielle Aussteller und Fachbesucher auf das IT-Security Event aufmerksam.

Rückblick: it-sa auf Wachstumskurs

Die im deutschsprachigen Raum größte Fachmesse für IT-Sicherheit befindet sich seit ihrer Premiere 2009 auf Erfolgskurs: Zur it-sa 2012 stiegt die Zahl der Fachbesucher erneut, diesmal um neun Prozent auf mehr als 6.300 Messegäste. Sie informierten sich bei 334 Ausstellern (+ 4 Prozent) über aktuelle Sicherheitslösungen, Produkte und Dienstleistungen.
Ausgewiesene Experten vermittelten bei Congress@it-sa in Vorträgen, Diskussionen, Workshops und bei Live-Hacking-Demonstrationen Know-how zu den Themen Sicheres Cloud Computing, Mobile Security, Bring your own Device und IT-Sicherheit industrieller Netzwerke. Zudem fand der erste Datacenter Expert Summit powered by eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. im Rahmen von Congress@it-sa statt.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.