Werbung

IT-Lösung „globaler Sperrdienst“ von Siemens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IT-Lösung „globaler Sperrdienst“ von Siemens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Siemens realisiert Software zum Sperren der eID-Funktion des neuen Personalausweises.

Ab November 2010 können Bürger Online-Dienstleistungen wie E-Government oder E-Business mit dem neuen Personalausweis (nPA) im Kartenformat nutzen und sich damit für diese Services sicher im Internet identifizieren. Möglich macht dies der elektronische Identitätsnachweis (eID), eine neue Funktion auf dem Personalausweis. Geht die Karte beispielsweise verloren, kann der Bürger die eID sofort sperren lassen. Siemens IT Solutions and Services hat vom Bundesministerium des Innern (BMI) den Auftrag erhalten, dafür die IT-Lösung „globaler Sperrdienst“ zu entwickeln und zu integrieren. Damit können die Sperrvermerke elektronisch gespeichert und verwaltet werden. In dem Projekt ist Siemens IT Solutions and Services der Generalunternehmer und arbeitet mit der Bundesdruckerei zusammen. Die Gesamtlösung geht zum 1. November 2010 in Echtbetrieb.

Neben der Gesamtarchitektur der IT-Lösung verantwortet Siemens IT Solutions and Services als Generalunternehmer auch die Realisierung und Integration sowie die Inbetriebnahme der Anwendung beim Betreiber – dem Bundesverwaltungsamt (BVA). In dem Projekt entwickelt die Bundesdruckerei die Sperrsoftware für die IT-Lösung, Siemens IT Solutions and Services liefert die Software für die Langzeitarchivierung. Zudem erstellt der IT-Dienstleister ein IT-Sicherheitskonzept gemäß; den Anforderungen des Kunden und begleitet die Test- und Pilotphasen beim BVA.

Mit der Softwarelösung nimmt das BVA die Sperrinformationen, beispielsweise zu verlorenen Personalausweisen, in das Sperrregister auf. Das Amt verwahrt die Daten revisionssicher in einer Datenbank, erzeugt Sperrlisten und stellt sie Ausstellern (Trustcenter) von Berechtigungszertifikaten bereit. Diese Trustcenter fertigen digitale Zertifikate für Anbieter von Online-Services im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) aus. Mit diesen Zertifikaten authentifizieren sich die Diensteanbieter elektronisch gegenüber dem Personalausweis und können dann die vom Bürger freigegebenen Daten von der Karte auslesen. Um zu überprüfen, ob ein Ausweis nicht gesperrt wurde, rufen die Diensteanbieter die Sperrlisten vom Trustcenter ab. Die neue Funktionalität steht den Service-Anbietern ab November 2010 in vollem Umfang zur Verfügung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Planbare Wartung ist eine wichtige Anwendung im Internet der Dinge (IoT). Sie kommt in verschiedensten Branchen zum Einsatz und verlangt vor allem eines: eine zuverlässige Vernetzung. Das gilt zum Beispiel fürs Gebäudemanagement, wenn es darum geht, durch Vernetzung, Datenerhebung und Analyse den Betrieb eines Aufzugs zu sichern. Welche Chancen dies bietet, zeigt die Zusammenarbeit des Telekommunikationsanbieters Telefónica mit Schindler, einem der führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen. Von Sven Koltermann
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.