IT-Forensik-Workshop im Rahmen der it-sa in Nürnberg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IT-Forensik-Workshop im Rahmen der it-sa in Nürnberg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

cirosec, Anbieter im IT-Sicherheitsbereich, veranstaltet vom 19. bis 20. Oktober 2010 im Rahmen der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg einen Workshop zum Thema Incident Handling & IT-Forensik im Unternehmen. Immer wieder und immer öfter hört man, dass sensible Daten eines Unternehmens unberechtigterweise in fremde Hände gelangt sind. Die Untersuchung möglicher Fälle von Computerkriminalität im eigenen Unternehmen stellt die meisten Organisationen dann vor Probleme, denn sowohl die technischen als auch die organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sind alles andere als trivial.

Egal, ob es sich um externe Angriffe oder um Innentäter handelt, in vielen Fällen wird den Verantwortlichen nach kurzer Zeit klar, dass sie selbst vieles falsch gemacht haben, wichtige Spuren bei der Untersuchung vernichtet wurden oder dass aufgrund von Fehlern im Ablauf eine rechtliche Verwertung gefundener Spuren nicht mehr möglich ist.

Deshalb stellt cirosec, Anbieter im IT-Sicherheitsbereich, in seinem IT-Forensik-Workshop vom 19. bis 20. Oktober 2010 auf der Messe it-sa in Nürnberg aktuelle technische Methoden der IT-Forensik und des Incident Handling sowie die damit verbundenen rechtlichen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten vor.

Anhand vieler verschiedener Fallbeispiele wird das richtige Vorgehen bei einem Verdacht auf Hacker-Einbruch, Datenmissbrauch, Datendiebstahl, Datenlöschung oder auch bei unberechtigter Nutzung von firmeneigenen Kommunikationsmöglichkeiten erörtert.

Der Workshop teilt sich in einen technischen Teil, in dem Werkzeuge für eine forensische Analyse vorgestellt werden und in einen rechtlichen/organisatorischen Teil, in dem die rechtlichen Rahmenbedingungen für Inhouse-Ermittlungen gegen Verdächtige dargestellt werden.

Nach Abschluss des Trainings sind die Teilnehmer in der Lage, die Wege eines Einbrechers nachzuvollziehen. Sie wissen, wie sie im Falle eines Systemeinbruchs reagieren müssen und welche Anforderungen an die gerichtsfeste Sammlung, Speicherung und Auswertung digitaler Spuren als Beweismittel beachtet werden müssen.

Der Preis für den Workshop beträgt 1.599 Euro zzgl. MwSt., einschließ;lich der Trainingsunterlagen, Tagungsgetränke, Mittagessen, Teilnahmezertifikat und eine Eintrittskarte für die Messe it-sa.

Eine Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Interessierte unter www.cirosec.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.