Werbung
dms_expo_10_10_p_019_a4

Die DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management, wartet in diesem Jahr mit zwei Neuheiten auf. Zum einen wird ein Forum speziell auf den Einsatz, Nutzen und die Vorteile von ECM-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung eingehen. Zum anderen wird der Veranstalter, die Messe Stuttgart, einen International Business Day mit englischsprachigen Vorträgen organisieren. Des Weiteren will die DMS EXPO auch in diesem Jahr innerhalb des Konferenzprogramms und auf der Ausstellerfläche in Halle 5 sämtliche Facetten des digitalen Informationsmanagements abdecken. Dazu gehören die Kernthemen Dokumenten- und Output-Management, E-Post und De-Mail sowie E-Mail-Archivierung und Langzeitspeicherung. Damit ergänzt sie hervorragend die Themen der parallel in Halle 3 stattfindenden IT & Business, Fachmesse für Software, Infrastruktur und IT-Services. Diese setzt in diesem Jahr verstärkt auf Lösungen zur Planung von Unternehmensressourcen (ERP) und das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Laut Befragung aus dem vergangenen Jahr interessieren sich fast 90% der Besucher für dieses Themenspektrum. Die DMS EXPO findet in diesem Jahr vom 23. bis 25. Oktober statt.


Rahmenprogramm auf Kongressniveau


ECM-Systeme steuern den reibungslosen Informationsfluss innerhalb und außerhalb von Unternehmen. Sie stellen angeschlossenen IT-Lösungen, wie ERP- oder CRM-Produkten, relevante Daten beispielsweise bei der Unternehmensführung oder beim Kundenbeziehungsmanagement zur Verfügung. „Die enge Verzahnung der Themenspektren beider Messen stellt für den Besucher einen absoluten Mehrwert dar“, sagt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Er kann sich komprimiert über sämtliche Aspekte der Unternehmens-IT informieren.“ Dabei adressiert die Messe Stuttgart ausschließlich IT-Entscheider und richtet ihr Angebotsspektrum dementsprechend aus. So wird auch in diesem Jahr ein attraktives Rahmenprogramm auf Kongressniveau stattfinden, das die Besucher umfassend informiert. Konkret werden – neben den Foren der Messepartner VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. und BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen auf der Kongressbühne sowie im Dialogforum stattfinden. Anwenderbeispiele zeigen den direkten Nutzen auf. Weitere etablierte Veranstaltungen wie der DOXNET Round Table runden das Rahmenprogramm ab.


Premiere für Fachforum „DMS im eGovernment“


Mit einem auf Behörden und Kommunen fokussierten Vortragsprogramm wartet die DMS EXPO am Vormittag des 24. Oktobers auf. Konkret geht es dann auf der Kongressbühne um den Einsatz von ECM-Systemen in der öffentlichen Verwaltung. Nach einem Überblick über den aktuellen Stand und die Trends bei DMS in Behörden und Kommunen werden zwei Anwender über ihre Erfahrungen bei der Einführung von DMS-Lösungen berichten. Zusätzlich fasst ein Fachvortrag die Erfolgsfaktoren und typischen Fragestellungen zusammen, bevor eine Diskussionsrunde aus Anbietern, Anwendern und Medienvertretern die Möglichkeiten und Grenzen der „papierlosen Behörde“ erörtert.


DMS EXPO wird international


Erstmals findet in diesem Jahr auf der DMS EXPO ein International Business Day mit englischsprachigen Vorträgen statt. Dieser wird am Vormittag des 25. Oktober in Kooperation mit der Association for Information and Image Management (AIIM) veranstaltet. Als Referenten konnten bereits Cheryl McKinnon, Vice President der AIIM, Dr. Ulrich Kampffmeyer, Ambassador der AIIM in Deutschland, und Alan Pelz-Sharpe, Director der Real Story Group, gewonnen werden. Sie rücken die Zukunft des Informationsmanagements mit den Trends Social, Mobile und Cloud in den Vordergrund, diskutieren Records Management unter Berücksichtigung der Herausforderungen durch Enterprise Search und Web 2.0 und erläutern, warum viele Dokumenten-Management-Projekte scheitern.


Die DMS EXPO und IT & Business sind am Dienstag und Mittwoch von 9 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Passend zum übergreifenden Konzept können beide Fachmessen mit einer Eintrittskarte besucht werden. Das Ticket kostet an der Tageskasse 25 Euro (ermäßigt 15 Euro). Wer die komfortable Online-Registrierung nutzt, erhält die Karte zum Vorverkaufspreis von 15 Euro (ermäßigt für zehn Euro).


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.