Werbung

IBM und Cisco: Entwicklungsplattform für Unified-Communciations- und Collaboration-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM und Cisco: Entwicklungsplattform für Unified-Communciations- und Collaboration-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM und Cisco gaben auf der VoiceCon Conference in Orlando, Florida, ihre Pläne bekannt, eine gemeinsame Entwicklungsplattform für Unified Communications und Collaboration Lösungen (UC2) anzubieten. Damit einhergehen auch gemeinsame Angebote, die sowohl die neue Plattform als auch eine Reihe von Plugins beinhalten werden. Die auf offenen Technologien wie Eclipse- und OSGi-basierende UC2-Plattform wird die Anwendungsentwicklung beschleunigen, indem sie Entwicklern ermöglicht, Kommunikations- und Collaboration-Lösungen auf einfache Weise zu implementieren. Herzstück der Client-Plattform UC2 sind die offenen Programmierschnittstellen. Die APIs (Application Programming Interfaces) von IBM sind Bestandteil der Lotus Sametime Collaboration Tools, die auf Lotus Expeditor basieren, während Cisco Schnittstellen zu seinen Kommunikationsanwendungen beisteuert. Mit ihrer Hilfe können Kunden und Partner neue Anwendungen und Services entwickeln, die einfach handhabbar sind und über Desktops, Laptops, Web Browser und mobile Geräte genutzt werden können.

Cisco und IBM werden auf Basis der UC2-Plattform eigene Unified Communications und Collaboration Clients entwickeln. Lotus Sametime 7.5 basiert bereits auf dieser Plattform. Zudem kündigten die beiden Unternehmen an, auch in Zukunft in einer strategischen Allianz ihre Stärken in den Bereichen Unified Communications und Collaboration auszubauen.

Folgende gemeinsame Angebote sind geplant:

Click-to-Call and Voice Mail Integration (geplant für 1. Halbjahr 2007),

Gemeinsamer Client (geplant für 2. Halbjahr 2007),

Cisco Unified MeetingPlace, Lotus Sametime und Lotus Notes Integration (geplant für 2. Halbjahr 2007).

www.ibm.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.