Werbung

IBM: System i Express als Alternative zu Windows-basierten Servern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM: System i Express als Alternative zu Windows-basierten Servern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM kündigte für mittelständische Unternehmen einen völlig neuen Weg an, um ihre IT-Infrastruktur aufbauen und verwalten zu können. SMB-Kunden können jetzt ein komplettes „All-in-one“-System für ihr Geschäft auf einer Per-User-Basis kaufen und damit ihre Ressourcen im gleichen Schritt mit ihren Geschäftsanforderungen entwickeln. Dieses skalierbare Pricing-Modell wurde in Verbindung mit der neuen IBM System i Express-Lösung vorgestellt, die für 5 bis 40 Anwender gedacht ist. Ebenso neu ist ein zweites Modell, das für den darüber liegenden Mid-Market entworfen wurde. Beide neuen Systeme nützen den IBM Power5+ Prozessor. „Alle mittelständischen Unternehmen haben eine Sache gemeinsam – die Notwendigkeit, Kunden schnell bedienen und für Wachstum bereit sein zu müssen“, sagt Mark Shearer, General Manager für IBM System i-Server. „Jetzt gibt IBM diesen Anwendern die Möglichkeit, ein System zu nützen, das einfach zu verwalten, einfach zu sichern und hochgradig zuverlässig ist. Mit dem IBM System i Express kann ein Mittelständler IT-Aufgaben effektiv verwalten und sich auf die Weiterentwicklung seines Geschäfts konzentrieren, im Vertrauen darauf, dass sich seine IT-Infrastruktur mitentwickelt, so wie er sich entwickelt.“

Mittelständler arbeiten oft in Umgebungen mit keinem oder sehr wenig IT-Personal und beschränkten Ressourcen. Dennoch hat das durchschnittliche Unternehmen mit weniger als einhundert Beschäftigten im Schnitt sieben Server. Wenn Windows-basierte Server-Systeme Verwendung finden, sind Mittelständler von Personal- und Ressourcekosten für das Verwalten und Patchen von multiplen Servern für jeden Geschäftsbereich im Unternehmen stark belastet. Das zeigt beispielsweise die Webseite von Secunia bei Microsoft Windows Server 2003 Standard Edition: Mehr als 120 Secunia Issued Advisories waren in den letzten vier Jahren zu verzeichnen (www.secunia.com).

System i Express deckt die wichtigsten Anforderungen an Informationstechnik für kleinere und mittlere Unternehmen ab. Beispielsweise enthält es einen einfach zu bedienenden Workload-Manager, der es erlaubt, multiple Anwendungen unabhängig auf einem System laufen zu lassen, anstatt einen neuen Server aufzubauen, wenn eine neue Anwendung benötigt wird.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.