Werbung

IBM startet nächste Runde der Breakfast Briefings

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM startet nächste Runde der Breakfast Briefings

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM kündigt über 35 neue Termine in 12 Städten für die Veranstaltungsreihe IBM Breakfast Briefings 2009 an. Die halbtägigen Breakfast Briefings bieten Interessierten Fachvorträge, Vorführungen und Expertendiskussionen rund um IBM Systeme, Software und Services. Zudem haben die Teilnehmer die Chance, sich mit IBM Spezialisten und Kollegen bei einem herzhaften Frühstück über aktuelle Trends, Erfahrungen und Tipps zu IT auszutauschen. Die Breakfast Briefings ermöglichen es den Teilnehmern, sich schnell, kompakt und in ihrer Nähe auf den neuesten Stand zu IBM Lösungen und aktuellen Entwicklungen in der IT zu bringen. Zwischen März und November 2009 finden Briefings zu sieben Themen in Frankfurt, Bielefeld, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Düsseldorf, Bamberg, Dortmund, München, Hannover und Dresden statt. Teilnehmer können zwischen folgenden Themen wählen:

IBM System x & IBM BladeCenter

IBM Power Sytems (System p)

IBM Mainframe (System z)

IBM Information Infrastructure (System Storage)

IBM Power Systems (System i)

IBM Retail Store Solutions

IBM Software

Bei den Terminen zur IBM Hardware informieren die IBM Spezialisten zusätzlich auch über Services und Software, die für die Nutzer der jeweiligen Systeme interessant sein könnten. Bei den Breakfast Briefings zum Thema Software wird es speziell um die Bereiche Web 2.0, Sicherheit, serviceorientierte Architektur, Enterprise Content Management und Anwendungsmodernisierung gehen. Die Teilnahme an den Briefings ist kostenlos.

„Im letzten Jahr haben über 6.000 Teilnehmer an den Veranstaltungen teilgenommen. Das Konzept der Veranstaltung, eine Mischung aus Information und Unterhaltung, ist bereits im zehnten Jahr erfolgreich „, erläutert Brigitta Haak, Direktorin Systems Marketing der IBM Deutschland. Zum einen böten die Briefings den Teilnehmern schnelle und praxisrelevante Information, zum anderen seien sie mittlerweile ein beliebtes Forum für Networking und Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen, die Themen zu den einzelnen Terminen, sowie das Anmeldeformular unter www.ibm.com/de/events/breakfast.

Termine Breakfast Briefings 2009:

Frankfurt:

24.03.2009

25.03.2009

26.03.2009

Bielefeld:

21.04.2009

22.04.2009

23.04.2009

Stuttgart:

05.05.2009

06.05.2009

07.05.2009

Berlin:

26.05.2009

27.05.2009

28.05.2009

Hamburg:

16.06.2009

17.06.2009

18.06.2009

Karlsruhe:

30.06.2009

01.07.2009

02.07.2007

Düsseldorf:

08.09.2009

09.09.2009

10.09.2009

Bamberg:

22.09.2009

23.09.2009

24.09.2009

Dortmund:

06.10.2009

07.10.2009

08.10.2009

München:

27.10.2009

28.10.2009

29.10.2009

Hannover:

10.11.2009

11.11.2009

12.11.2009

Dresden:

24.11.2009

25.11.2009

26.11.2009

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.