Werbung
Werbung

IBM kündigt Watson Mobile Developer Challenge an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM kündigt Watson Mobile Developer Challenge an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ibm_dtld_zentrale_mho_ibm_03

IBM kündigt die Watson Mobile Developer Challenge (www.ibmwatson.com) an. Dabei handelt es sich um den ersten global laufenden Entwickler-Wettbewerb, der dazu einlädt, Mobile-Consumer- und Business-Anwendungen auf Basis der Watson-Technologie zu entwickeln.

Das Programm, das von der neu gegründeten IBM Watson Group konzipiert wurde, will Entwickler dazu einladen, Cognitive-Computing-Apps auf den Markt zu bringen. Watson-basiertes Cognitive-Computing stellt eine innovative, neue Klasse von Dienstleistungen, Software und Apps dar, die Analyse, Selbstlern- und Antwortverhalten auf komplexe Fragen aus großen Mengen an unterschiedlichen Daten ermöglichen können.  

„Die Bereitstellung der Watson-Technologie auf einem Mobile-Device ist ein Game-Changer. Wir fordern Mobile-Entwickler rund um die Welt auf, Cognitive-Computing-Anwendungen mit Watson-Technologie zu bauen“, sagt Mike Rhodin, Senior Vice President, IBM Watson Group. „Stellen Sie sich eine neue Klasse von Apps vor, die Antworten auf komplexe Fragen End-Usern und Business-Anwendern sofort liefern kann, wo auch immer sie sind – über die Cloud. Es geht dabei um die essentielle Veränderung jeder Entscheidungsfindung von bisher „Information at your fingertips“ hin zu tatsächlich fundierter Wissensbasis.

Cognitive Apps schaffen

Gegenwärtig nutzen die meisten Mobile-Device-Anwender ihr Gerät überwiegend, um in Verbindung mit anderen zu bleiben, Informationen zu suchen, etwas zu kaufen oder andere Transaktionen auszulösen. Der IBM Watson Mobile Developer Challenge will Entwickler auf der ganzen Welt ermutigen, anspruchsvollere Cognitive-Apps zu schaffen, die die Art und Weise verändern, wie Benutzer mit den Daten auf ihren mobilen Geräten interagieren. Durch diese Initiative können Mobile-Entwickler die Vorteile von Watson nutzen – die Fähigkeit, die Komplexität der menschlichen Sprache zu verstehen, Millionen von Seiten in Sekunden zu lesen und durch Lerneffekte die eigene Leistung zu verbessern.

Im Laufe der nächsten drei Monate haben damit Mobile-Entwickler und Unternehmensgründer im Rahmen des Wettbewerbs die Möglichkeit, ihre besten Ideen in Prototypen und Mobile-Apps umzusetzen. Insgesamt drei Gewinner werden dann Teil des Watson Ecosystem-Programms. Die Gewinner werden dann mit der globalen IBM Beratungspractice zusammenarbeiten (IBM Interactive Experience, www.ibm.com/gbs/interactive), um mit Unterstützung von IBM-Experten bei Design und Entwicklung daraus eine kommerzielle App abzuleiten.

Die IBM Watson Mobile Developer Challenge ist Teil der IBM MobileFirst-Strategie, Unternehmen aller Größen dabei zu unterstützen, Mobile-Technologie schneller einzusetzen, um besser mit Kunden agieren und die Reichweite ihrer Angebote auf neuen Märkte ausweiten zu können. 

Bis heute haben bereits mehr als 1.500 Personen und Organisationen IBM kontaktiert, um ihre Ideen für die Erstellung kognitiver Computing-Anwendungen einzubringen. Bereits jetzt haben zahlreiche Entwickler Pläne, Watson-basierte Apps in einer Vielzahl von Branchen auf den Markt zu bringen.

Weitere Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb: www.ibmwatson.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Gesamtbudget für IT-Investitionen wird 2020 bei fast der Hälfte der Mitgliedsunternehmen der DSAG in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen. Das Gleiche gilt für die Investitionen in IT-Systeme von SAP, wie dem neuen Investitionsreport 2020 der DSAG zu entnehmen ist. Nach vier Jahren übersteigen erstmals die Investitionen in S/4HANA die in die Business Suite.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Aus alt mach‘ IIoT

Fabrik 4.0 – den Maschinenpark digital vernetzen

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.