Werbung

IBM erweitert Portfolio für IT-Governance und Risk Management

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM erweitert Portfolio für IT-Governance und Risk Management

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mithilfe des IBM Tivoli Compliance Insight Managers können Unternehmen trotz der wachsenden Flut an Vorschriften und Regeln den manuellen Aufwand in der Überwachung ihrer Infrastrukturen auf ein Minimum reduzieren. Die Software beruht auf Consul InSight, einer Lösung für Security Information and Event Management (SIEM) des im Januar von IBM übernommenen Unternehmens Consul, und erweitert das IBM Portfolio im Bereich IT-Governance und Risk Management. Der IBM Tivoli Compliance Insight Manager, weltweit verfügbar ab dem 6. Juli, bietet Funktionen wie automatisches Erfassen von Log-Daten, ein Compliance Dashboard sowie ein Tool zur Erstellung und Verteilung von Berichten. Mit der Lösung können Unternehmen automatisch Verstöße gegen geltende Regularien aufspüren und untersuchen sowie entsprechende Audits durchführen. Dabei wird überprüft, inwieweit sich die Anwender an geltende Compliance-Regeln halten. Bei unberechtigtem Zugriff auf Systeme oder Daten, der Verletzung von Sicherheitsregeln sowie einer Gefährdung von Informationen oder Systemen schlägt der IBM Tivoli Compliance Insight Manager Alarm.

Den Analysten von Gartner zufolge wird sich die Anzahl der regulatorischen Anforderungen mit direkten Auswirkungen auf den IT-Betrieb innerhalb der kommenden fünf Jahre verdoppeln. Bereits heute erfordern Gesetze und Vorschriften wie der Sarbanes-Oxley-Act, Basel II, HIPAA und KonTraG ein hohes Maß an Risikovorsorge und Transparenz. Gartner empfiehlt Unternehmen deshalb einen Risiko-orientierten Ansatz im Compliance-Bereich sowie ein hohes Maß an Standardisierung und Automatisierung in der Umsetzung. Die Analysten raten darüber hinaus zu aktiven und integrierten Lösungen. Unternehmen, die sich für spezifische Lösungen bei der IT-basierten Umsetzung der einzelnen Regelwerke entscheiden, müssten demnach mit zehnfach höheren Kosten rechnen als Unternehmen mit integriertem Ansatz.

www.ibm.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.