Werbung

IBM erhöht die Leistung von x86-Servern mit neuen Quad-Core-Prozessoren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM erhöht die Leistung von x86-Servern mit neuen Quad-Core-Prozessoren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM erweiterte seine x86-Serverlinie mit der Vorstellung vier neuer Quad-Core-Systeme und eines neuen Blades Systems. Alle nützen dabei den Quad-Core-Intel Xeon 5300-Prozessor. „Die Einführung von Quad-Core-Prozessoren im x86-Umfeld treibt die Notwendigkeit für innovative Serverdesigns voran, damit Anwender die vollen Vorteile dieser Möglichkeiten ausschöpfen können. Gleichzeitig steigt der Druck bei Kunden, ihre Infrastruktur zu virtualisieren, um diese möglichst wenig komplex zu halten und die Systeme ausschöpfen zu können“, so Jim Gargan, Vice President und Business Line Executive, IBM System x. Das IBM x3650-System kann derzeit bis zu 33 Prozent mehr Hauptspeicher und I/O als vergleichbare Marktsysteme enthalten, und reduziert damit die Möglichkeit von Kommunikationsengpässen (1). Gemeinsam sorgen Hauptspeicher und I/O dafür, dass jeder Prozessor mit Daten versorgt wird, so daß zu berechnenden Workloads bei voller Geschwindigkeit auf allen vier Cores bearbeitet werden. Der SPECint_rate-Benchmark für das IBM System x3650 mit Quad-Core-Prozessor im Vergleich zum IBM System x3650 mit Dual-Core-Prozessor ergab eine 64-prozentige Leistungssteigerung beim
Quad-Core-System (2).
Zur Nutzung der neuen Leistungseigenschaften von Multicore-Servern werden viele Anwender voraussichtlich Virtualisierungslösungen einsetzen, um multiple Anwendungen pro Server zu fahren. Die neuen System x-Server unterstützen Virtualisierungslösungen wie VMWare, und sind mit Virtualisierungs-Sizing-Werkzeugen ausgestattet, um den Einsatz von Virtualisierung in einer jeweiligen Kundenumgebung zu erleichtern. Mit der Integration des IBM Virtualization Manager in den neuen IBM Director 5.2 wird es möglich, von einer einzelnen Konsole aus sowohl physische wie auch virtuelle Maschinen für VMware, Microsoft Virtual Server und Xen-Umgebungen auf IBM System x und BladeCenter-Systemen zu verwalten.
System-Details:

– x3650: ein 2U-, 2-Socket-Rackserver für mittlere und große Rechenzentrumgsumgebungen. US-Listenpreis ab 2419$.
– x3550: ein 1U-, 2-Socket-Rackserver für hohe Anwendungsserverdichte in Rechenzentren mit Power-Management, US-Listenpreis ab 2369$.
– x3500: ein 2-Socket-Tower-Anwendungsserver, US-Listenpreis ab $2189
– x3400: ein Server mit sehr attraktivem Preis-/Leistungsverhältnis, für kleinere und mittlere Unternehmen, Filialen oder Branch-Offices. US-Listenpreis ab 1839$.
– BladeCenter HS21: hohe Leistung im Formfaktor eines Blades. US-Listenpreis ab 2159$.
Die Verfügbarkeit der Systeme wird voraussichtlich in Stückzahlen ab Dezember für die Systeme x3550 und x3650 beginnen, für die Systeme x3400, x3500 und HS21 ab Januar.
www.ibm.com/systems

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In der Corona-Pandemie haben einige Berufsbilder und Wirtschaftsbereiche an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die Logistik bekommt neue Aufmerksamkeit, das gilt sowohl für die Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer auf der Straße als auch für die Lieferketten, die den Nachschub an Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs im Handel sicherstellen.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.