IBM: Der Schlüssel zum wirtschaftlichen Nutzen von RFID-Anwendungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM kündigte mit dem WebSphere RFID Information Center eine neue Technologie an, die es Kunden ermöglicht, Echtzeit-Daten, die von RFID-Tags generiert werden, sicher weiterzugeben und zu analysieren. Das IBM WebSphere RFID Information Center ist somit der erste standardbasierte EPC Information Service (EPCIS) und Hochleistungsdatenspeicher, der in der Lage ist, große Datenmengen zu verwalten und zusätzlich Geschäftsinformationen zur ROI-Ermittlung bereitzustellen. Das System integriert darüber hinaus Stammdatensysteme, um Informationen zum Produkt, Standort und Zulieferer zu analysieren und in eine erweiterte Geschäftsbetrachtung mit einzubeziehen. Das RFID Information Center empfängt die Daten von der RFID Middleware, die diese direkt von den Lesegeräten sammelt, filtert und interpretiert. Anschließend ermöglicht das Center die Analyse und die sichere Weitergabe von RFID-, Sensor- und 2D Barcode-Transaktionen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit Handelspartnern und Behörden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.