Werbung

IBM bietet mit LotusLive Connections Social Networking in der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM bietet mit LotusLive Connections Social Networking in der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM präsentierte auf der Enterprise 2.0 Conference in Boston mit LotusLive Connections einen neuen Cloud-Service, der Social-Networking mit Collaboration-Tools vereint und zum Gewinner des Enterprise 2.0 Cloud Computing Technology Buyers‘ Choice Award gewählt wurde.

Der Cloud-Service von IBM ging unter den Konferenzteilnehmern in einem Vergleich mit Google Apps, EMC und anderen Anbietern von Cloud-Technologien als eindeutiger Sieger hervor. „In LotusLive Connections steckt eine Riesenchance für deutsche Unternehmen, die im Export weltweit in Projekten aktiv sind. Es erlaubt Unternehmen gemeinsame Projektarbeit, Teilen von Dokumenten, direkte Kommunikation per Chat und Steuerung von Aktivitäten, ohne dass sie dafür eine eigene Infrastruktur kaufen und unterhalten müssen. Die Zusammenarbeit erfolgt in einem sicheren Netzwerk über das Internet“ ergänzt Michael Doege, IBM Subject Matter Expert für das SaaS-Angebot von Lotus.

LotusLive Connections hilft Mitarbeitern, Abteilungen und kleinen Unternehmen, Wissensressourcen und Fähigkeiten zu erschließ;en, das bislang nur groß;en Unternehmen zugänglich war. Unter Verwendung von Kernelementen der Lizenzversion von Lotus Connections, vernetzt die SaaS-Ausführung LotusLive Connections Kollegen, Geschäftspartner, Lieferanten und Kunden vor und hinter Firewalls. Dadurch erleichtert LotusLive Connections die Zusammenarbeit: Es unterstützt die Suche nach Experten und ermöglicht einen flexiblen, benutzerfreundlichen und bezahlbaren Informationsaustausch in Verbindung mit Cloud Services. Mit LotusLive kann der Nutzer ohne Umschweife auch auf Instant Messaging, File-Sharing und Activities zugreifen.

Zum Beispiel kann ein Team für die Planung eines Projekts eine Projektgruppe anlegen, an der auch Lieferanten von auß;erhalb des Unternehmens teilnehmen können. Gemeinsam können sie dann mithilfe der Activities-Funktion einen Projektplan erstellen, Dateien anlegen und diese gemeinsam nutzen. Über einen einzigen Dienst können sie Kommentare abgeben und Aufgaben nachverfolgen. Alle Teilnehmer bleiben so auf dem aktuellen Stand, ohne dass sie in ihren E-Mails nach den neuesten Dokumenten suchen müssen.

LotusLive Connections ist ab dem 30. Juni 2009 erhältlich.

Info: www.lotuslive.com/connections

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.