Werbung

IBM auf der Storage Network World Europe (SNWE) 2007

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM auf der Storage Network World Europe (SNWE) 2007

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit einer umfassenden Beteiligung als Platin-Sponsor ist IBM auch in diesem Jahr wieder auf der Storage Network World Europe in Frankfurt vom 29. bis 31. Oktober 2007 vertreten www.snweurope.com. Neben der Keynote-Ansprache von Andy Monshaw, dem IBM WW General Manager für Storage Systems, sowie weiteren Fachvorträgen von IBM Experten geben mehrere Demopunkte sowie die Teilnahme am Hands-on-Labor Besuchern die Gelegenheit, sich einen umfassenden Eindruck über die Nutzungsmöglichkeiten aktueller Speichertechnologie zu verschaffen. Im Rahmen der Ausstellungsfläche zeigt IBM innovative Speicherlösungen zu den Themen

vereinfachte Speicherinfrastrukturen, ILM-Integration, Business Continuity, Informationslösungen für On-Demand-Unternehmen

Andy Monshaw, General Manager der IBM Speicherdivision, spricht zum Thema Information Risk Management. Das Volumen digitaler Daten steigt jährlich annähernd um 60 Prozent an, wie die Aussagen von mehreren Industrieanalysten übereinstimmend folgern. Dieses Datenwachstum wird angetrieben durch umfangreiche Dokumente mit hoher Funktionsvielfalt, große e-Mails, Audio-und Video-Dateien, datenintensive Anwendungen und zahlreiche Gesetzesauflagen zur Datenhaltung. Firmen sehen sich daher immensen Aufgaben gegenübergesellt, wennes um die Erhaltung der Datenintegrität, der Kontrolle über die Informationen und der effektiven Datennutzung zur Gewinnung von Marktinformationen geht. Das rasante Wachstum für das Information Risk Management setzt heute neue Prioritäten für IT-Manager. Andy Monshaw wird Wege aufzeigen, mit denen Unternehmen das Handling des Information Managements wirkungsvoll angehen können.

Weitere Fachvorträgen von IBM Experten umfassen die Themen „Anforderungen und Technologien für die Zukunft von Storage“ sowie „Data Mobility Services“ und „Non-Disruptive Data Migration“.

Über das IBM Speicher-Kompetenzzentrum in Mainz nimmt IBM auch an der SNWE-Hands-On-Lab-Session teil. Hier haben Interessenten die Möglichkeit, sich in einer kostenlosen Einführung mit IBM Technologien vertraut zu machen. Themen sind Storage Management und Storage Virtualisierung.

Im Bereich der Solution Area zeigt IBM darüber hinaus seine aktuelle DS8000-High-End-Plattenspeicherlösung.

www.storage.ibm.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Homeoffice ist für viele Arbeitnehmer mittlerweile nicht mehr nur verordnet, sondern auch erwünscht. Den eigenen PC sicher zu bedienen, ist bereits geübt. Doch viele Anwender haben Zuhause mehrere IoT-Geräte im Einsatz. Deshalb gibt Sophos anlässlich des European Cyber Security Month (ECSM) einige Grundregeln an die Hand, das eigene Netzwerk sicher zu verwalten.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.