Hypersoft liefert Software für den Betrieb von Lotus Domino als Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im Zuge der Weiterentwicklung ihrer IT Service-Management-Software gab Hypersoft Informationssysteme die sofortige Verfügbarkeit von OmniContext Service-Metriken-Portal bekannt.

Das Service-Metriken-Portal ist ein neues Modul von OmniContext, das die unternehmensweite Implementierung der Auswertungen von IT-Services ermöglicht. Mit diesem Modul können die von Hypersoft OmniAnalyser und OmniContext erzeugten Service-Kennzahlen direkt in die geschäftlichen Abläufe integriert werden. OmniContext Service-Portal-Funktionalität erlaubt es, die individuellen Auswertungen den Benutzern mit unterschiedlichen Rollen und Verantwortlichkeiten zugänglich zu machen. Beschreibungen von Infrastruktur- und Applikationservices, sowie auch beliebige HTTP-Daten aus anderen Quellen, wie zum Beispiel Web Services, können im Portal mit Hypersoft-Messdaten integriert werden.

Hypersoft liefert nun Service-Auswertungen auf der breitesten Strecke der allgemeinen und kundenspezifischen Informationsdiensten. Dieses schließt insbesondere komplette Unterstützung der IBM Lotus-Services, wie Messaging, Collaboration und Application-Services ein. Mit OmniAnalyser und OmniContext können die Kunden ihre Lotus-Domino-Infrastruktur und – Anwendungen als leistungsorientiertes Geschäft betreiben. Andere Plattformen, die von Hypersoft gemessen und analysiert werden, sind Perimeter-Services, Messaging- und Collaboration-Applications, Web-Services, Datenreplikation und viele andere.
Die Fähigkeiten der neuen Lösung nicht nur auf die firmeninterne Anwendung beschränkt, sondern können auch als Werkzeug für die Kontrolle und Auswertung der externen IT-Dienstleistungen benutzt werden.
www. hypersoft.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wir erleben gerade das Heranreifen von drei technologischen Konzepten, die das Potenzial haben, die Gesellschaft vergleichbar stark zu verändern wie das Internet. So könnten Digitalagenturen künftig Internet of Things, künstliche Intelligenz und Blockchain als Ansätze für neue Geschäftsmodelle verwenden.
Die Vermischung von Arbeits- und Privatleben als Folge des umfassenden Einsatzes von Smartphones und Tablets, erzeugt bei einer Mehrzahl der Arbeitenden moralisches Unbehagen. In einer neuen Studie von MobileIron gaben 58 Prozent der befragten Arbeitnehmer, bei denen Smartphone oder Tablet zentrale Arbeitsgeräte sind, an, dass sie bei der Vermischung von Beruflichem und Privaten ein schlechtes Gewissen haben.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.