Hybrid Cloud: Neuer Service von HPE gibt Anwendern mehr Flexibilität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Hewlett Packard Enterprise (HPE) bringt die VMware Cloud Foundation als Dienstleistung auf den Markt. Unternehmen können dadurch ihre Anwendungen, Tools und Daten im eigenen Rechenzentrum betreiben und gleichzeitig die Vorteile einer Hybrid Cloud nutzen.
Hybrid CloudQuelle: HPE

Die Integration von HPE GreenLake und HPE Synergy mit VMware Cloud Foundation ermöglicht es Unternehmen, Anwendungen, Tools und Daten an einem Ort zu betreiben und zugleich die Vorteile einer Hybrid Cloud nutzen. HPE GreenLake stellt die Basis für eine vollständig verwaltete Hybrid-Cloud-Umgebung, in der Anwender nur für das bezahlen, was sie tatsächlich nutzen.

So werden mithilfe von HPE GreenLake die IT-Kapazitäten der VMware Cloud Foundation den sich ändernden Geschäftsanforderungen angepasst, um Unter- und Überkapazitäten zu vermeiden. Das soll die Gesamtbetriebskosten um 30 Prozent senken und die Umsetzung von IT-Projekten um 65 Prozent beschleunigen. Die Lösung kann in internen und externen Rechenzentren betrieben werden, ist einfach zu bedienen und unterstützt virtuelle Maschinen ebenso sowie Container.

Hybrid Cloud: Management der IT-Kapazitäten mit HPE Synergy

HPE Synergy bündelt IT-Ressourcen in einem Pool. Sie lassen sich dynamisch an die Anforderungen der Umgebung von VMware Cloud Foundation anpassen und skalieren. Dadurch können IT-Mitarbeiter und Entwickler Applikationen schneller bereitstellen. Mit der HPE GreenLake Metering- und Kapazitätsverwaltung werden die erforderlichen IT-Ressourcen innerhalb von Minuten bereitgestellt.

Hybrid CloudQuelle: HPE
HPE Synergy unterstützt das Management von IT-Ressourcen in einem Pool.

Anwender können zudem das Dienstleistungsangebot HPE Right Mix Advisor nutzen, um zu ermitteln, welche Workloads und Anwendungen sich für den Wechsel in Public oder Private Cloud eignen, und diese Workloads später auch zu migrieren. HPE Right Mix Advisor bietet datenbasierte Anleitungen, mit denen Anwender die Kontrolle über IT-Betrieb, Richtlinien und Verfahren behalten, eine höhere Leistung erzielen und einen Überblick über die Workload-Kosten erhalten.

Hybrid Cloud: IT-Ressourcen dynamisch anpassen

„Die Cloud hat die Kundenerwartungen an die IT grundlegend verändert. Sie wollen flexibel agieren und Ressourcen dynamisch an ihre Geschäftsanforderungen anpassen“, erklärt Phil Davis, President Hybrid IT bei HPE. „VMware und HPE blicken auf eine langjährige Geschichte gemeinsamer Innovationen zurück. Heute bringen wir das Cloud-Erlebnis in das Rechenzentrum unserer Kunden. Unsere Vision basiert auf einer einzigen Plattform, die sich über mehrere Clouds erstrecken kann, und versetzt Unternehmen in die Lage, von neuen Geschäftschancen zu profitieren – ohne komplexe und kostenintensive IT-Verwaltung.“

Phil Davis von HPEQuelle: HPE
Phil Davis ist President Hybrid IT bei HPE.

„Kunden fordern Cloud-Lösungen, die ein hohes Maß an Flexibilität und Funktionalität bieten, um Konsistenz in Infrastruktur und Betrieb zu gewährleisten“, ergänzt John Gilmartin, General Manager und Senior Vice President der HCI Business Unit bei VMware. „VMware arbeitet eng mit HPE zusammen, um unseren gemeinsamen Kunden die Freiheit und Flexibilität zu geben, Hybrid Cloud als Service zu nutzen, damit das volle Potenzial einer hybriden Cloud ausgeschöpft werden kann. Dies sorgt für einen höheren Grad an Kostenmanagement, Geschäftsautomatisierung und Innovation.“ (sg)

Lesen Sie zur Cloud-Migration auch: Neue Chancen und mehr Flexibilität für Unternehmen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In der wirtschaftlichen Wertschöpfungskette werden Daten immer wichtiger. Um die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung verfolgen zu können, benötigt die Industrie ein Internet mit kognitiven Fähigkeiten sowie sicheren und zugleich vernetzten Datenräumen. Der Fraunhofer CCIT präsentiert auf der Hannover Messe 2019 Technologien für das industrielle Internet am Beispiel von vier praktischen Anwendungen.

Kyocera Document Solutions hat eine neue Serie an Farb-Multifunktionssystemen für DIN A4 vorgestellt. Die drei neuen "TASKalfa" genannten Systeme verfügen über Funktionen, die Anwender bisher nur von DIN-A3-Systemen kennen. So warten die MFPs TASKalfa 306ci, TASKalfa 356ci und TASKalfa406ci mit umfangreichen Finishing-Möglichkeiten, einem großzügig bemessenen Papiervorrat sowie einer Druckqualität von 1.200 dpi auf.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.