HPE und Nutanix starten Hybrid-Cloud-as-a-Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

HPE und Nutanix starten Hybrid-Cloud-as-a-Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hewlett Packard Enterprise und Nutanix haben eine weltweite Partnerschaft geschlossen, mit dem Ziel, eine integrierte Hybrid-Cloud-as-a-Service-Lösung einzuführen. Das Angebot enthält die Enterprise-Cloud-OS-Software von Nutanix sowie kostenlose AHV-Hypervisors und wird über „HPE GreenLake“ bereitgestellt. Die dann vollständig über HPE verwaltete hybride Cloud-Umgebung verspricht Anwendern die Senkung der Gesamtbetriebskosten und Verkürzung der Amortisierungszeiten.

hpe_antonio-neri_2-3

Hewlett Packard Enterprise und Nutanix haben eine weltweite Partnerschaft geschlossen, mit dem Ziel, eine integrierte Hybrid-Cloud-as-a-Service-Lösung einzuführen. Das Angebot enthält die Enterprise-Cloud-OS-Software von Nutanix sowie kostenlose AHV-Hypervisors und wird über „HPE GreenLake“ bereitgestellt. Die dann vollständig über HPE verwaltete hybride Cloud-Umgebung verspricht Anwendern die Senkung der Gesamtbetriebskosten und Verkürzung der Amortisierungszeiten.

Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, Innovationen zu entwickeln und die digitale Transformation zu beschleunigen. Die derzeitigen Legacy-Ansätze für hybride IT-Umgebungen bringen auch einige Probleme mit sich: Dazu zählen komplexe Systeme, die einen hohen Personaleinsatz für den Betrieb erfordern, steigende Softwarelizenz- und Betriebskosten sowie die Abhängigkeit von einem Anbieter. Infolgedessen haben die Unternehmen keine Wahlmöglichkeiten mehr und verlieren ihre Agilität.

Die neue Lösung von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Nutanix adressiert diese Herausforderungen und stellt eine attraktive Alternative dar, die Kosten und Komplexität reduziert. Das kombinierte Angebot bietet eine vollständig verwaltete hybride Cloud-Infrastruktur, die als Service bereitgestellt und im Rechenzentrum oder in den Kollokationseinrichtungen des Kunden implementiert wird.

Unterstützung von Big-Data-Anwendungen

Die Kombination aus HPE GreenLake und der Software Nutanix Enterprise Cloud OS eignet sich für Unternehmen, die Nutanix, einschließlich der AHV-Hypervisor-Technologie, zur Unterstützung von verschiedenen Anwendungsfällen einsetzen möchten. Dazu gehören unternehmenskritische Workloads und Big-Data-Anwendungen, virtualisierte Tier-1-Workloads wie SAP, Oracle und Microsoft sowie die Unterstützung virtualisierter Big-Data-Anwendungen wie Splunk und Hadoop.

Der Hybrid-Cloud-as-a-Service von HPE und Nutanix bietet folgende Vorteile:

  • Reduzierung der Betriebskosten, von Anlageinvestitionen (Capex) sowie der Kosten für technischen Support und Professional Services: Das kombinierte Angebot verspricht den Kunden deutlich niedrigere Gesamtbetriebskosten. Laut einer IDC-Studie zur hyperkonvergenten Nutanix-Software können Kunden eine 60-prozentige Senkung der Betriebskosten über einen Zeitraum von fünf Jahren erreichen. Laut einem Forrester-Bericht über die wirtschaftlichen Auswirkungen von HPE GreenLake profitieren die Kunden von 30 Prozent niedrigeren Investitionskosten durch den Wegfall von Überkapazitäten und einer 90-prozentigen Senkung der Kosten für technischen Support und für Professional Services.
  • Fokus auf Innovation und schnellere Amortisierung: Durch die Umstellung auf ein IT-as-a-Service-Modell bietet HPE eine 40-prozentige Produktivitätssteigerung durch Reduzierung der Supportbelastung für das IT-Betriebspersonal und verkürzt die Zeit für die Implementierung von IT-Projekten um 65 Prozent.
  • Einfache Bereitstellung: Kunden können jetzt einen integrierten, kostenlosen Hypervisor über ein As-a-Service-Angebot nutzen und von der Einfachheit von Nutanix profitieren, um virtualisierte Workloads mit wenigen Klicks bereitzustellen und zu skalieren. Die Nutanix-Technologie kann die Arbeitszeit des IT-Personals für Bereitstellung und Verwaltung im Vergleich zu herkömmlicher Infrastruktur um 61 Prozent reduzieren, wodurch die Services über HPE GreenLake schneller bereitgestellt werden können.

„HPE hat mit HPE GreenLake den modernen On-Premises as a Service-Markt geschaffen. Hunderte Kunden weltweit nutzen HPE GreenLake, um von den Vorteilen einer Cloud-Erfahrung in Kombination mit der Sicherheit, Governance und Anwendungsleistung einer lokalen Umgebung zu profitieren und gleichzeitig den Service auf der Grundlage des tatsächlichen Verbrauchs zu bezahlen“, sagt Antonio Neri, President und CEO von HPE. „Mit der heutigen Ankündigung baut HPE seine führende Stellung in diesem Markt weiter aus, indem es Kunden, die eine hybride Cloud-Alternative für mehr Agilität bei niedrigeren Kosten suchen, eine zusätzliche Option bietet.“

„Unsere Kunden sagen uns, dass es ihre Anwendungen sind, die am meisten zählen. Unsere Partnerschaft mit HPE wird Nutanix-Kunden eine weitere Möglichkeit bieten, ihre Infrastruktur unsichtbar zu machen, damit sie sich auf geschäftskritische Anwendungen statt auf die zugrundeliegende Technologie konzentrieren können“, berichtet Dheeraj Pandey, Gründer, CEO und Chairman von Nutanix. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit HPE zum Nutzen von Unternehmen, die auf der Suche nach der richtigen hybriden Cloud-Lösung für ihr Unternehmen sind.“

Appliance mit integrierter Enterprise-Cloud-OS-Software

Nutanix wird es im Rahmen der Partnerschaft seinen Vertriebspartnern ermöglichen, HPE-Server in Kombination mit seiner Enterprise-Cloud-OS-Software als integrierte Appliance direkt zu verkaufen. Nutanix-Kunden kommen damit in den Genuss einer integrierten Lösung, die direkt von HPE geliefert wird und die weltweit größte installierte Basis an sicherer ProLiant- und Apollo-Servertechnologie mit der Enterprise-Cloud-OS-Software von Nutanix kombiniert, um Rechenzentrumsumgebungen zu modernisieren und die Support-Erfahrung auf ihren bevorzugten Hard- und Softwareplattformen zu vereinheitlichen.

Das Angebot von Nutanix Enterprise Cloud OS auf HPE GreenLake und die Appliance mit integrierter Nutanix-Software auf HPE-Servern werden voraussichtlich im dritten Quartal des Kalenderjahres 2019 verfügbar sein. HPE und Nutanix werden die neuen Angebote auch auf ihren Kundenkonferenzen präsentieren: auf der Nutanix .Next vom 7. bis 9. Mai 2019 in Anaheim, Kalifornien, und auf der HPE Discover vom 17. bis 19. Juni in Las Vegas, Nevada. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der AIM-D e.V. und die OPC Foundation haben gemeinsam die AutoID Companion Specification initiiert und kontinuierlich weiterentwickelt, um AutoID- und IT-Systeme in allen Anwendungsfeldern schneller zu koppeln. Kern der Companion Specification ist OPC UA für AutoID-Devices.

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Start-Up Radar

So finden Unternehmen die richtigen Partner für Sprung-Innovationen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.