Werbung

Hannover Messe 2014: Sensorgesteuerte Prozesse aus der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe 2014: Sensorgesteuerte Prozesse aus der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
2014-02-13_harting_smart_factory_1

Hannover Messe 2014: HARTING und SAP zeigen sensorgesteuerte Prozesse aus der Cloud / Identische Exponate auf beiden Messeständen / Wartungsprozesse werden automatisch eingeleitet

Auf der diesjährigen Hannover Messe (7. bis 11. April 2014) werden die HARTING Technologiegruppe und der Softwareanbieter SAP auf ihren Messeständen zwei identische Exponate präsentieren. Beide Exponate sind über Sensoren und die Cloud miteinander verbunden.

In dem Szenario wird anhand einer Pumpe „die Cloud zum Anfassen“ vorgeführt. An diesem konkreten Praxisbeispiel werden die Möglichkeiten einer umfassenden vertikalen Integration im Unternehmen verdeutlicht: Also von den Messdaten der Maschinen über die Back-End-Systeme bis hin zur Steuerung der Unternehmensprozesse.

Das Besondere daran ist, dass aus dem Monitoring der Daten konkrete Wartungsprozesse eingeleitet werden. Ergebnisse der Sensoren werden in die Cloud geliefert, woraus konkrete Unternehmensprozesse umgesetzt werden. Über eine M2M-Plattform werden die Sensordaten der Anlage in eine SAP-HANA-Datenbank übermittelt. Dort werden über diese Daten Schwellenwert-Analysen gefahren, sodass bei Erreichen von kritischen Werten automatisch in der Anwendung SAP ERP die notwendigen Instandhaltungsaufträge erstellt werden. In der Anwendung SAP Multiresource Scheduling erfolgt dann die Planung und Optimierung der Instandhaltungsaufträge, die anschließend über die SAP Mobile Plattform an den Instandhaltungstechniker gegeben werden. Dieser kann seine Aufträge abarbeiten und sich bei Bedarf über die Anwendung SAP 3D Visual Enterprise die Demontage- und Montageanweisungen anzeigen lassen.

Zahlreiche weitere Szenarien lassen sich mit ähnlichen Prozessen umsetzen wie beispielsweise Condition Based Monitoring, Predictive Analytics, Energiemanagement, Planung von Instandhaltung oder Asset Information. Der Mehrwert für den Anwender liegt darin, Unternehmensprozesse nach eigenen Anforderungen individuell umsetzen zu können.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.