12.12.2022 – Kategorie: IT-Sicherheit

HackerOne: Neues Programm von Varonis zur Entdeckung von Schwachstellen

Quelle: SomYuZu - Adobe Stock

Varonis hat jetzt ein Programm zur Meldung von Schwachstellen auf HackerOne gestartet. Durch die Unterstützung ethischer Hacker weltweit will Varonis die Produktsicherheit weiter verbessern.

Varonis Systems hat bei der Bug-Bounty-Plattform HackerOne ein öffentliches Programm zur Meldung von Schwachstellen gestartet. Das Varonis Vulnerability Disclosure Program (VDP) ermöglicht es der gesamten HackerOne-Community, potenzielle Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit den Unternehmens- und Cloud-Umgebungen von Varonis, einschließlich der Varonis SaaS-Produkte, einfach zu melden. 

„Varonis hatte großen Erfolg mit seinem eigenen Programm zur Meldung von Schwachstellen. Daher war der nächste logische Schritt die Partnerschaft mit HackerOne. Die Plattform ist der unbestrittenenMarktführer in der Koordination von Schwachstellen und Bug Bounty Management“, erklärt Guy Shamilov, CISO von Varonis.

„Unser Ziel war es schon immer, die bestmögliche Sicherheit für unsere Plattformen zu bieten. Mit unserem neuen SaaS-Angebot setzen wir unsere enormen Investitionen in die Produktsicherheit fort. Das VDP bei HackerOne ermöglicht es Sicherheitsforschern, Probleme einfach und sicher zu melden. Dies wird dazu beitragen, unsere Produkte noch sicherer zu machen und damit unsere Kunden noch besser zu schützen.“

Hackerone will mit Cyberkriminellen Schritt zu halten

„Die Entscheidung von Varonis, ein VDP einzuführen, ist ein großer proaktiver Schritt zur Härtung von Angriffsflächen und ein Zeichen für ein immer ausgereifteres Sicherheitskonzept. Die vielfältige Hacker-Community zeichnet sich durch die unübertroffene Fähigkeit aus, mit der sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft Schritt zu halten. Und die Sicherheitslücken zu identifizieren, die Cyberkriminelle am ehesten ausnutzen“, ergänzt Amanda Berger, Chief Customer Officer bei HackerOne.

Varonis verfolgt seit der Gründung 2005 einen anderen Ansatz als die meisten IT-Sicherheits-Anbieter, indem es die lokal wie in der Cloud gespeicherten Unternehmensdaten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie stellt. Hierzu gehören sensible Dateien und E-Mails, vertrauliche Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterdaten, Finanzdaten oder auch Strategie- und Produktpläne. Die Datensicherheits-Plattform (DSP) von Varonis erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Kontoaktivitäten, Telemetrie und Nutzerverhalten. Sie erhindert oder begrenzt Datensicherheitsverstöße, indem sie sensible, regulierte und veraltete Daten sperrt und bewahrt einen sicheren Zustand der Systeme durch effiziente Automatisierung. (sg)  

Lesen Sie auch: Cybersecurity: Viele Konzepte werden durch die Digitalisierung überfordert


Teilen Sie die Meldung „HackerOne: Neues Programm von Varonis zur Entdeckung von Schwachstellen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top