Werbung

Gütesiegel für das proALPHA-ERP-System

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Gütesiegel für das proALPHA-ERP-System

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
proalpha_it-mittelstand-stempel-72dpi-rgb_9f27d9c5da

Der Weilerbacher Softwarehersteller proALPHA ist vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ prämiert worden. Dr. Oliver Grün, BITMi-Präsident und Vorstand der Grün Software AG, überreichte die Auszeichnung an proALPHA Geschäftsführer Dr. Friedrich Neumeyer.

Das proALPHA-ERP-System zeichnet sich laut Grün vor allem durch Anwenderfreundlichkeit, Flexibilität, ein durchdachtes Design und Kosteneffizienz aus. Zudem wird die Lösung von einem kompetenten Kundenservice flankiert und hat sich bereits erfolgreich in der Praxis bewährt. „Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. verleiht das Gütesiegel ‚Software Made in Germany’, um die Qualität deutscher Softwareprodukte zu unterstreichen“, heißt es in der Laudatio des BITMi-Präsidenten. „Die Unternehmenslösung proALPHA vereint alle Eigenschaften, die eine erfolgreiche Software auch international benötigt.“

Serviceorientierte Integrationsplattform

Mit ihrer flexiblen und auf internationales Wachstum ausgelegten ERP-Software und einer Expertise von mehr als 20 Jahren unterstützt die proALPHA Gruppe das Unternehmenswachstum ihrer Kunden. Die serviceorientierte Integrationsplattform vernetzt unterschiedliche IT-Infrastrukturen, integriert Geschäftspartner und wickelt Intercompany-Prozesse schnell und effektiv ab. Technologischer Weitblick für die Anforderungen der Zukunft, verbunden mit der konsequenten Kundenorientierung, hat den Softwarehersteller zu einem führenden ERP-Lösungsanbieter für mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen werden lassen. „Wir freuen uns sehr über die Verleihung des BITMi-Gütesiegels“, betont proALPHA-Geschäftsführer Friedrich Neumeyer. „Die Auszeichnung ‚Software Made in Germany‘ bestätigt unsere gute Positionierung in Deutschland. Wir wollen diese noch weiter ausbauen und hierzu neue Märkte erschließen.“

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Laut einer Studie von Gartner planen 66 Prozent der befragten Unternehmen, bis 2020 5G eingeführt zu haben. Und 59 Prozent wollen mit dem Einsatz des neuen Netzes auch Use Cases im Bereich Internet der Dinge angehen. Gastautor Karsten Stöhr von DataStax erklärt, wie der 5G-Standard endlich den Weg frei macht, von den Daten zu profitieren, die neue Technologien generieren.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.