GroupWare AG: Konvertierung von OLE Objekten in PDF

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit dem e:PDF Server OLE Modul ist es der GroupWare AG gelungen, eine einzigartige Technologie zur PDF Rendition von OLE Objekten in diese Standard-Produktfamilie zu integrieren. Der Clou ist, dass die OLE Objekte inkl. Feldinformationen und dynamisch gespeicherten OLE Objekte der Typen MS Office und Lotus Smartsuite. Welche Vorteile bietet die Konvertierung von OLE Objekten in PDF? Früher mussten solche Daten aufwendig manuell bearbeitet werden, z.B. im Originalformat von einem Bearbeiter geöffnet, als Dateianhang abgespeichert und schließlich zur PDF Konvertierung gesendet werden. Jetzt übernimmt dies alles der e:PDF Server, nur dort muss noch die Office-Anwendung installiert sein, nicht mehr auf den Client-Arbeitsplätzen. Das spart Lizenzkosten, Arbeits- und Administrationszeit und erlaubt einen wesentlich schnelleren Zugriff auf die Daten von nahezu beliebigen Arbeitsplätzen aus.

Wie ist das OLE Modul in den e:PDF Server for Domino integriert? Die Konvertierung wird wie alle übrigen Funktionen in e:PDF Jobprofile konfiguriert. OLE Objekte werden sobald dies dort aktiviert ist behandelt wie Dateianhänge. Alle e:PDF Funktionen und Prozesse der Dokumenten-Automatisierung stehen so auch für die Daten in OLE Objekten zur Verfügung.
http://www.groupware-ag.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.