Werbung

GROUP Technologies AG: Zustimmung der Hauptversammlung zu allen Tagesordnungspunkten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

GROUP Technologies AG: Zustimmung der Hauptversammlung zu allen Tagesordnungspunkten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Tagesordnungspunkte der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung wurden mit nahezu 100 Prozent verabschiedet. Die Versammlung fand am 20. Juni 2007 am Sitz der Konzernzentrale in der Finanzmetropole Frankfurt statt. Neben der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und der Wahl des Abschlussprüfers wurde neues Genehmigtes Kapital geschaffen und eine Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien erteilt. Die durch die Hauptversammlung beschlossene Änderung der Satzung zur Umfirmierung der Gesellschaft in Group Business Software AG soll dazu führen, dass die Gesellschaft im Markt als Softwareanbieter im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie wahrgenommen wird. Die Hauptversammlung stimmte des Weiteren dem Abschluss von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen der Gesellschaft mit der Gedys IntraWare GmbH sowie der arcaTRUST Software GmbH zu. Der Vorstand berichtete über das abgelaufene Geschäftsjahr und stellte das neue C-Level-Management der Gesellschaft vor, das vor dem Hintergrund des weiteren Wachstums und der zunehmenden Internationalisierung der Gesellschaft eingeführt wurde. Diese neue Management-Ebene wird zusammen mit dem Vorstand oberste Führungsebene der Gesellschaft sein und direkt an den Vorstand und Aufsichtsrat berichten.

Das C-Level Management wird neben dem Vorstand mit Marion Betz in der Funktion des Chief Financial Officers (CFO) sowie mit Jennifer Meade als Chief Technical Officer (CTO) besetzt.

Der Vorstand besteht aus Joerg Ott als Chief Executive Officer (CEO) verantwortlich für Strategy, Business Development, Sales und Investor Relations und Markus Ernst, der im Zuge der neuen Organisationsstruktur als Chief Operating Officer (COO) zukünftig die Bereiche Finance, Technology und Operations verantwortet.

Mit Marion Betz rückt eine langjährige Führungskraft der Gesellschaft in die oberste Führungsebene auf. Betz bringt 15 Jahre Erfahrung als Leiterin Finanzen sowie in den Bereichen Planung und Controlling, Firmenübernahmen und Personalmanagement mit. Betz leitete nach Akquisition verschiedener Unternehmen den Bereich Finanzen der jeweiligen Gesellschaften innerhalb des Konzerns und setzte als Vice President Finance die erfolgte Verschmelzung in führender Position um. In ihrer neuen Funktion wird Betz für die Bereiche Controlling, Rechnungswesen und Personal verantwortlich zeichnen und auf diesem Gebiet alle operativen Einheiten unterstützen.

Jennifer Meade leitete zuvor bei der durch den GROUP-Konzern übernommenen Relavis Corporation (www.relavis.com), New York, die marktorientierte Produkt-Entwicklung als Vice President Product & Marketing. Meade verfügt über mehr als 10-jährige Erfahrung in der nordamerikanischen Software-Branche, insbesondere in allen Aspekten der Produktstrategie und des Produktmarketings von Business-Softwarelösungen für die Plattformen von IBM (Lotus Domino), Microsoft sowie RIM (BlackBerry). Innerhalb des GROUP-Konzerns ist Meade verantwortlich für die Weiterentwicklung der Produktlinien.

GROUP Technologies erreicht mit der Einführung des C-Level-Managements eine international anerkannte Struktur, die für ein globales Wachstum notwendig ist. Damit wird Kunden, Geschäftspartnern und Investoren ein noch intensiverer Kontakt zum Unternehmen ermöglicht. Der Aufsichtsrat sieht damit den Vorstand im notwendigen Umfang entlastet und die Gesellschaft im Management auf Konzernebene optimal aufgestellt. Vor diesem Hintergrund wurde dem C-Level-Management Prokura erteilt, um die Vertretung der Gesellschaft im Auß;enverhältnis wirksam vorzunehmen.

„Wir sind davon überzeugt, dass das weitere Wachstum und die Positionierung der Gesellschaft als Softwarehersteller durch die Einführung des C-Level-Managements unterstützt wird“, informiert COO Markus Ernst. „In der zweiten Management-Ebene erfolgt durch die Geschäftsleitung der Konzernbeteiligungen die operative Umsetzung der Geschäftsbereiche E-Mail-Management und Customer Relationship Management. Die Zusammenführung dieser Geschäftsbereiche ist insbesondere Aufgabe des C-Level-Managements.

www.group.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.