Werbung

Google verbannt Werbeblocker-Apps von Android-Geräten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google verbannt Werbeblocker-Apps von Android-Geräten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google hat in einem drastischen Schritt alle Apps, die Werbung auf Android-Geräten blockieren, aus Google Play entfernt – darunter auch die erst im November 2012 gelaunchte, kostenlose App von Adblock Plus.

„Mit dem Alleingang Googles, alle Apps aus Google Play zu entfernen, die Werbung blockieren, bedroht Google die Wahlfreiheit im Netz. Nutzer sollten alarmiert sein, dass Google Profitabsichten über die Wünsche der eigenen User stellt“, sagt Till Faida, Mitgründer von Adblock Plus. „Wir verstehen natürlich, dass Werbeeinnahmen für Google wichtig sind. Allerdings sperren wir uns von Adblock Plus nicht prinzipiell gegen Werbung. Wir lassen unseren Nutzern die Wahl, ob sie Anzeigen auf ihren Geräten unterdrücken wollen oder bestimmte Seiten mit Werbung auf eine Whitelist setzen möchten“, äußert Faida sein Unverständnis über die Aktion von Google. „Mit unserer Acceptable-Ads-Initiative fördern wir sogar unaufdringlich gestaltete Werbung. Unsere Community diskutiert offen darüber, wie akzeptable Werbung aussehen soll.“

Google gab als Beweggrund für die Entfernung von Adblock Plus aus Google Play an, dass die App gegen Punkt 4.4 der Google Nutzungsbedingungen für Entwickler verstoßen würde. Mittlerweile ist das die dritte Aktion, mit der Google gegen Adblock Plus vorgeht: Seit dem neuesten Update von Android auf Version 4.2.2 müssen Nutzer der Werbeblocker-App den Proxy manuell konfigurieren, um diese weiterhin nutzen zu können. Bereits im Dezember hatte Google das Add-on für den eigenen Browser Chrome im Web Store unauffindbar gemacht und es nicht mehr länger in den Suchergebnissen angezeigt. Als Adblock Plus am 12. Dezember wieder als App gelistet wurde, entfernte Google es innerhalb von zwölf Stunden erneut.

Adblock Plus ist neben der Android App auch für die Browser Firefox, Chrome sowie Opera verfügbar. Weitere Versionen für den Internet Explorer und Safari sind bereits in Planung. Mehr als 45 Millionen Nutzer weltweit vertrauen beim Surfen auf Adblock Plus. Das Add-on kann kostenfrei unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://adblockplus.org/de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.