Werbung

Gartner adelt Open Text

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Gartner adelt Open Text

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner stuft Open Text als marktführendes Unternehmen ein und platziert den Anbieter für Enterprise Content Management (ECM) einmal mehr im Leaders Quadrant seines Magischen Quadranten für Web Content Management 2009. Der Gartner-Report dient CIOs, Wirtschaftsführern und IT-Leitern dazu, den Web Content Management-Markt besser zu erfassen, und beschreibt, wie führende Anbieter und deren Lösungen bewertet werden.

Dem Gartner-Report zufolge „können und sollen die Unternehmen des Marktführer-Quadranten den Wandel des Markts vorantreiben. Sie sind wirtschaftlich gut aufgestellt und für die Zukunft mit einer klar formulierten Vision gerüstet. Im Bezug auf Content Management haben sie starke Vertriebspartner, konstante Geschäftsergebnisse, ein plattformübergreifendes Angebot, gut funktionierende Kundenunterstützung und sind in zahlreichen Ländern präsent. Auß;erdem haben sie eine Vormachtstellung in einem oder mehreren Technologiezweigen oder vertikalen Märkten inne. Marktführer sind sich des Ecosystems ihrer Lösungen bewusst, auf die die Angebote zugeschnitten sein müssen. Sie sind in der Lage, Implementierungen im Enterprise-Umfeld zu belegen. Ihre Lösungen lassen sich mit anderen Geschäftsapplikationen und Content Repositories integrieren, verfügen über Web 2.0- und XML-Funktionalitäten und fokussieren auf eine vertikalen oder horizontalen Prozessanordnung.“

Open Text hat den Stellenwert von Web Content Management (WCM) als Teil der Wertschöpfungskette innerhalb des Unternehmens erkannt. Der Markt für WCM verzeichnete im Vorjahr ein deutliches Wachstum, da Unternehmen zunehmend Web-Präsenzen nutzen, um das Markenerlebnis zu verbessern, den globalen Austausch sowie die Zusammenarbeit zu fördern oder mit Online-Aktivitäten den Umsatz zu steigern.

Aus diesem Grund besteht ein erhöhter Bedarf nach einer intuitiven Benutzeroberfläche, die es den Betreibern der Webseite erleichtert, Content zu verwalten, zu aktualisieren und über verschiedene Kanäle zu verteilen. Gartner hält fest, dass „heutzutage eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche die Norm ist. Auf immer mehr Funktionen kann einfacher zugegriffen werden und die Nutzung wird erleichtert, durch vielfältige, modulare Funktionalitäten, die je nach Anforderung an- oder abgeschaltet werden können.“

Info: http://websolutions.opentext.de/gartner2009magicquadrant.htm

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.