Werbung

FRITZ & MACZIOL: Wechsel in der Geschäftsführung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FRITZ & MACZIOL: Wechsel in der Geschäftsführung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zum Jahresende 2011 hat sich Oliver Schallhorn aus der Geschäftsführung der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH zurückgezogen. Das im Sommer letzten Jahres ins Leben gerufene Management Board des Unternehmens hat mit dem Jahreswechsel seine Verantwortungsbereiche übernommen. Damit wurde gleichzeitig die Führungsverantwortung bei FRITZ & MACZIOL auf eine deutlich breitere Basis gestellt. „Es ist sicherlich absolut unüblich, dass ein Wechsel in der Geschäftsführung wie in diesem Falle langfristig vorbereitet und als Chance genutzt wird, um ein Unternehmen neu aufzustellen. Dass uns dies in dieser Weise gelungen ist, macht mich stolz! Denn damit werden wir dem Wettbewerb weiterhin eine Nasenlänge voraus sein“, so FRITZ & MACZIOL-Geschäftsführer Heribert Fritz. Schallhorn selbst wird noch bis mindestens Mitte 2013 für die Gruppe aktiv sein und beratend ausgesuchte Kunden und Projekte betreuen: „Ich habe für mich schon seit längerer Zeit beschlossen, dass es nach 20 Jahren in der IT eine Orientierungsphase geben muss. Gleichzeitig ist es mir absolut wichtig, dass die Erfolgsgeschichte von FRITZ & MACZIOL ungebrochen weitergeht.“

Oliver Schallhorn war 2002 in die Geschäftsführung von FRITZ & MACZIOL eingetreten und hat das starke Wachstum der Gruppe in den letzten neun Jahren maßgeblich mitgestaltet. „Wir freuen uns vor allem auch darüber, dass wir Oliver Schallhorns Wunsch und Entscheidung auf freundschaftliche Art umsetzen können – das ist etwas, was sicherlich nur ganz wenigen Unternehmen gelingt“, so Heribert Fritz.

Das neue Management Board der FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH ist Teil einer Gesamtstrategie für die weitere Unternehmensentwicklung bis 2015. Kern ist der Aufbau einer Vertriebs-, Service- und Managementstruktur, in der die heutigen Vorteile der Aufstellung von FRITZ & MACZIOL erhalten bleiben. „Mit der neuen Strategie haben wir nun nicht nur neue Perspektiven für unsere Mitarbeiter und Führungskräfte geschaffen. Gleichzeitig sind wir so in der Lage, noch flexibler und schneller auf Veränderungen im Markt und auf neue Herausforderungen zu reagieren“, fasst Heribert Fritz zusammen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.