22.12.2014 – Kategorie: IT

Fritz & Macziol: Partner der Deutschen Börse Cloud Exchange (DBCE)

fritzmacziol_deutsche_boerse_screenshot

Künftig können Kunden des herstellerneutralen Systemhauses Fritz & Macziol die zahlreichen Vorteile des neuen DBCE-Cloud-Handelsplatzes nutzen: Vergleichbarkeit und Transparenz, Wahlmöglichkeiten und Flexibilität sowie günstige Preise beim Einkauf von Cloud-Leistungen (Speicher- und Rechenkapazitäten). Als Integrationspartner berät Fritz & Macziol interessierte Unternehmen bei der idealen IT-Einkaufsstrategie und übernimmt Services, wie beispielsweise die Anbindung an den Cloud-Handelsplatz, eine Integration der Cloud-Ressourcen in die Kunden-eigene Infrastruktur sowie deren sicheren Betrieb. Während der Pilotphase ist es für Fritz & Macziol-Kunden möglich, den Marktplatz kostenfrei zu testen.

Erfolgreiche Pilotphase
Aktuell testen bereits erste Medienunternehmen die Beschaffung von Ressourcen über den von der DBCE betriebenen Handelsplatz. Bei internationalen TV-Produktionen mit verteilten Projektteams und Freelancern entsteht oft für mehrere Monate ein erhöhter Bedarf an Rechenleistung und Speicherkapazität, beispielsweise für Rendering- und Konvertierungsaufgaben oder die Speicherung von hochauflösendem Filmmaterial. Ein solcher, kurzfristiger Mehrbedarf kann über den neuen Handelsplatz schnell und flexibel gedeckt werden. Dieser bietet neben einer standardisierten Schnittstelle die Vergleichbarkeit von Angeboten durch eine Transparenz bezüglich Preis, Datenlokation sowie Liefer- und Rahmenbedingungen.

Michael Osterloh, Mitglied des DBCE-Vorstandes, sagt: „Mit unserer neuen Cloud-Börse wollen wir Transparenz in einem wachstumsstarken Markt schaffen: Während Anwender flexibel und effizient Spitzenlasten abdecken, können Anbieter durch die Vermarktung überschüssiger Kapazitäten im Idealfall aus IT-Abteilungen Profit Center machen. Mit Fritz & Macziol haben wir einen erfahrenen IT-Beratungspartner gewonnen und kombinieren für unsere Kunden die Vorteile des Marktplatzes mit Integrationskompetenz. So kommen auch Unternehmen des gehobenen Mittelstands in den Genuss einer bisher nicht gekannten Flexibilität.“

Jörg Mecke, Bereichsleiter Cloud Platform & Business Productivity von Fritz & Macziol, erläutert: „Die DBCE wird den Trend zur Digitalisierung der Unternehmen weiter verstärken und zu einem Umbruch im Cloud-Markt beitragen. Wir gehen davon aus, dass die erhöhte Transparenz zu mehr Akzeptanz von Cloud Computing im Unternehmensumfeld führen wird. Das ermöglicht ganz neue Beschaffungswege und auch mehr Sachlichkeit in der Cloud-Diskussion in Deutschland. Umso mehr freut es uns, dass wir als Systemhaus-Partner der DBCE an Bord sind und diesen strategischen Wandel aktiv mitgestalten können.“


Teilen Sie die Meldung „Fritz & Macziol: Partner der Deutschen Börse Cloud Exchange (DBCE)“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top