Freudenberg IT und Crossgate kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Freudenberg IT und Crossgate kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Crossgate, Experte im Bereich der B2B-Integration, und Freudenberg IT, der international agierende ITDienstleister für SAP- und MES-Consulting sowie Outsourcing, arbeiten zukünftig beim elektronischen Datenaustausch (EDI) zusammen. Die mehr als 1.000 SAP-Kunden der Freudenberg IT, die ihre IT-Landschaft konsolidieren oder neu aufsetzen möchten, haben die Möglichkeit, mit nur einer Schnittstelle Zugang zum Business-Ready Network von Crossgate zu erhalten und somit schnell in den elektronischen Datenaustausch einzusteigen. Ergänzend dazu unterstützt die Freudenberg IT ihre Kunden bei der Anbindung an das Crossgate-Netzwerk mit allen notwendigen Dienstleistungen. Zunächst richtet sich das neue Kooperationsangebot an die Freudenberg IT-Kunden in Europa und den USA, in den Branchen Automotive, Maschinenbau, Fertigung sowie der Konsumgüterindustrie und dem Handel. Darüber hinaus können die mehr als 40.000 an das Crossgate-Netzwerk angeschlossenen Geschäftspartner das umfangreiche Leistungsportfolio der Freudenberg IT – von der Beratung über die Implementierung bis hin zur In-Betriebnahme ihrer SAP IT-Systeme – nutzen.

Info: http://www.crossgate.com/ und http://www.freudenberg-it.com/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 18. April 2019 werden alle EU-Staaten einen weiteren Schritt in Richtung E-Invoicing gehen. Dies ist der Stichtag für die Umsetzung der Richtlinie 2014/55/EU. Von da an müssen sämtliche Verwaltungskörperschaften in Europa in der Lage sein, zumindest im Fall von öffentlichen Aufträgen strukturierte E-Rechnungen von ihren Auftragnehmern zu empfangen.

Viele Workloads teilen Daten, wodurch NAS-Dienste bei einer Cloud-Migration in den Fokus rücken. Viele Unternehmen fragen sich, was in der Cloud besser aufgehoben ist als im eigenen Rechenzentrum. Die Antwort darauf bedarf einiger Vorarbeiten, wie das die Einkaufs-, Rechts- und Fachabteilung gemeinsam die Geschäftsziele abstecken. Im Anschluss sollten Workloads identifiziert und zu katalogisiert werden, die sich in die Cloud verschieben lassen.

Der Umsatz durch Internethandel wird in den nächsten fünf Jahren von zehn auf 15 Prozent steigen, wie das ibi-Institut prognostiziert. Um davon als kleines oder mittelständisches Unternehmen zu profitieren, wird ein integrierter Online-Shop benötigt, der insbesondere die Kunden begeistert. Für diese Anforderungen entwickelt Myfactory die Shopsoftware myfactory. e-commerce kontinuierlich weiter.

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.