Forrester-Umfrage: Zunehmende „grüne“ Aktivitäten in der Unternehmens-IT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Forrester-Umfrage: Zunehmende „grüne“ Aktivitäten in der Unternehmens-IT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die IT-Abteilungen der Unternehmen werden grüner. Bereits 38 Prozent der Firmen setzen Umweltkriterien bei der Bewertung und Auswahl von IT-Equipment ein. Das zeigt eine neue Umfrage von Forrester Research bei 130 nordamerikanischen und europäischen Firmen. Bei einer ähnlichen Untersuchung im April 2007 waren es noch 25 Prozent. Wichtigster Grund für die grüne Ausrichtung ist die Kostenersparnis. Und obwohl nur 15 Prozent einen umfassenden Plan zur Implementierung grüner IT haben, sind ein Viertel der Befragten dabei, einen solchen Plan zu erstellen. Weitere 39 Prozent ziehen dies in Erwägung. „Es ist keine Überraschung, dass die Kosteneinsparung bei energiebezogenen Ausgaben an der Spitze der Motivationsliste der IT-Bereiche liegt, wenn es um das Betreiben grüner IT geht. Eine Überraschung ist hingegen, dass Umweltschutz das zweit wichtigste Argument ist und fast ebenso häufig wie die Kosteneinsparung genannt wurde,“ erklärt Christopher Mines, Vice President Forrester Research. „Das bestätigt unsere lang gehegte Meinung, dass wirtschaftliche und umweltbezogene Motivationen eng miteinander verknüpft sind. Gemeinsam treiben diese die Unternehmen zu grünen IT-Initiativen an.“

Eine Kurzfassung des Reports „Green Progress In Enterprise IT“ ist verfügbar unter http://www.forrester.com/go?docid=43730

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Unterstützung für ein Lieferkettengesetz in Deutschland wächst: Am Tag der Menschenrechte am 10. Dezember haben sich 42 deutsche Unternehmen für ein solches Gesetz ausgesprochen. Außerdem haben die Regierungsparteien CDU und SPD auf ihren Parteitagen Beschlüsse für ein Lieferkettengesetz gefasst.

Dematic hat ein neues Subsystem Retouren-Handling vorgestellt, mit dem Omnichannel- und E-Commerce-Händler ihr Retourenmanagement deutlich effizienter gestalten können. Die Lösung beschleunigt sämtliche Verarbeitungsschritte, von der Inspektion über Reparatur oder Reinigung der Ware bis hin zur Wiederverpackung oder Entsorgung und Wiedereinlagerung.

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.