Fernao Networks beruft Jessica Nospers zur neuen CFO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fernao Networks beruft Jessica Nospers zur neuen CFO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Seit dem 1. September 2021 verantwortet Jessica Nospers den Bereich Finance bei der Fernao Networks Holding und löst damit Dr. Jens Wiese ab, der auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheidet.
Fernao Networks Holding Nospers

Quelle: Fernao

Die Diplom-Kauffrau Jessica Nospers bringt langjährige Erfahrung aus dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte mit, wo sie in der Transaktionsberatung tätig war und internationale Jahresabschlussprüfungen verantwortet hat. Im Rahmen dieser Tätigkeit und in weiteren Finance-Führungspositionen bei Alpha Trains Europa GmbH, Hengst SE und bei der AVS Group GmbH konnte sie umfassendes Wissen in den Bereichen M&A und Finance aufbauen, was sie zu Fernao Networks mitbringt.

„Ich freue mich auf spannende Aufgaben und neue Herausforderungen in dem interessanten und hochmodernen Geschäftsfeld bei der Fernao Networks Holding. Ich denke, dass ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung positive Impulse setzen kann und als Teil des Teams aktiv die strategische Weiterentwicklung der Gruppe mitgestalten kann“, so Jessica Nospers.

Strategische Weiterentwicklung der Fernao Networks Holding

Hendrik Sauer, Geschäftsführer der Fernao Networks Holding GmbH, erklärt „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Jessica Nospers, die als Expertin internationaler Transaktionen die Nachfolge von Jens Wiese übernimmt. Sie ist bestens für die Position qualifiziert und wird uns sowohl bei weiteren Expansionen als auch bei der strategischen Weiterentwicklung mit Ihrer Qualifikation hervorragend unterstützen. Darüber hinaus danken wir Jens Wiese für die sehr gute Zusammenarbeit und wünschen ihm privat und beruflich alles erdenklich Gute.“

Dr. Jens Wiese scheidet Ende September auf eigenen Wunsch aus, um eine neue berufliche Herausforderung zu verfolgen. Er hat die Gesellschafter bei der Nachbesetzung der CFO-Position intensiv begleitet und wird bis zu seinem Ausscheiden Jessica Nospers und das Team tatkräftig unterstützen.

Die Fernao Networks Holding GmbH mit Sitz in Köln ist Full-Service-Provider für IT-Security und bietet mit der fokussierten Wachstumsstrategie den Kunden der einzelnen Gesellschaften ein auf IT-Sicherheit fokussiertes Portfolio. Mit 620 Mitarbeitern an 21 Standorten in vier Ländern bietet die Fernao-Gruppe dem gehobenen Mittelstand und Konzernen ein umfassendes Security-Know-how in den Geschäftsfeldern Information Security Consulting & Testing, Cyber Security Services, Digital Infrastructure Services und Cloud Platform & Business Applications. Zur Unternehmensgruppe gehören neben magellan netzwerke auch die Töchter cano systems, globits, Netzwerk Kommunikationssysteme, Optima Business Information Technology, Somnitec, wenovate, datadirect China, xiv-consult, BVKontent und cosmotel IT. (sg)

Lesen Sie auch: IT-Sicherheit: Cyberangriffe verursachen jährlich 220 Milliarden Euro Schaden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Gemäß dem „Hiscox Cyber Readiness Reports 2021“ stieg der Anteil deutscher Unternehmen mit mindestens einer Cyberattacke von 41 auf 46 Prozent. Zugleich erhöhte sich aber auch der Anteil der gut vorbereiteten Unternehmen von 17 auf 21 Prozent. Im internationalen Vergleich investieren deutsche Unternehmen am meisten in Cybersicherheit – 62 Prozent mehr als 2020.
Laut einer Prognose der Radicati Group soll die Anzahl der täglich versendeten E-Mails weltweit im Jahr 2020 319,6 Milliarden erreichen. Besonders in der beruflichen Kommunikation zählen E-Mails immer noch zu den Favoriten. Gastautor István Lám von Tresorit nennt sieben Gründe, warum Mitarbeiter E-Mail-Anhänge nicht mehr verwenden sollten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.