Werbung

Fachtagung: Mittelstand in der Rohstoffkrise?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fachtagung: Mittelstand in der Rohstoffkrise?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Itelligence Zentrale

Die Globalisierung und der schnelle Informationsaustausch über Warenmengen und Preise sowie der Rohstoffhunger wachstumsstarker Staaten wie China hat in jüngster Vergangenheit zur Verknappung von Rohstoffen, zu volatilen Preisen und zu enormen Preisanstiegen geführt. Insbesondere für mittelständische Unternehmen ist diese Volatilität eine immense Herausforderung, die schnelles Entscheiden auf sicheren Basisdaten verlangt. Die Lösung: Ein aktives Rohstoffmanagement, das alle wertschöpfungsrelevanten Bereiche integriert und nach Möglichkeit IT-gestützt sein sollte. Doch welche Möglichkeiten eröffnen sich damit im Mittelstand?

In der ersten überregionalen itelligence-Fachtagung zum Thema „IT-gestütztes Rohstoffmanagement“ betrachten am 16. November 2011 in Hamburg Kenner ihres Fachs diese Entwicklung aus Sicht der Commerzbank. IT-Verantwortliche aus global agierenden Unternehmen berichten über ihre konkreten Erfahrungen im Einsatz einer solchen Lösung in der Praxis. Fachleute der itelligence AG zeigen IT-gestützte Lösungen und beleuchten das Zusammenspiel zwischen Markt und ERP-System.

Eugen Weinberg, Head of Commodity Research. und Michael Alt, Corporate Solutions Indirect Commodities, liefern fundierte Informationen und Hintergründe zum Thema in ihrem Vortrag „Hohe Rohstoffpreise – Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit?“ Erst im Oktober veröffentlichte die Commerzbank beispielsweise ihre Studie „Rohstoffe und Energie: Risiken umkämpfter Ressourcen“, (https://www.unternehmerperspektiven.de/media/up/studien/11studie/11_Studie_Rohstoffe.pdf) die auf der Internetseite www.Unternehmensperspektive.de als pdf zur Verfügung steht.

Ingo Böckmann, Leiter Market Management, itelligence AG, „Auf mittlere Sicht werden Rohstoffpreise weiter steigen. Der unternehmerische Gewinn wird so zunehmend von einem intelligenten Rohstoffmanagement beeinflusst. Zwar liegen Informationen über Lieferanten, Rohstoffe und Marktteilnehmer in Unternehmen vor, doch konnten sie bisher nicht in der  notwendigen Geschwindigkeit zusammengeführt und für Entscheidungen ausgewertet werden. Hier zeigt itelligence praktikable, IT-gestützte Lösungsansätze.“

Marit Conrath, Leiterin IT-Applikationen, Aurubis AG, Hamburg, zeigt den erfolgreichen Umgang mit Metallspezifika in ERP-Systemen. Insbesondere beim Rohstoff Kupfer wird die Ressourcenverknappung und der damit verbundene Preisanstieg der letzten drei Jahre besonders deutlich (ntv-telebörse). Volatilität bestimmt heute mehr denn je das Tagesgeschäft. Marit Conrath behält bei Arubis, einem der weltweit führenden Kupfererzeuger und -verarbeiter, die IT-Übersicht.

Über fundierte Erfahrungen beim Einsatz IT-gestützter System und ihrer Vorteile berichten René Marc Weber, Geschäftsführer, WEBER & SCHAER GmbH & Co. KG, Fachimporteur für Kautschuk-, Kunststoff- und Klebstoffe aus Hamburg. Er zeigt, wie die Realisierung eines pragmatischen IT-gestützten Rohstoffmanagements es dem Mittelstand ermöglicht, weltweit mit Rohstoffen das beste Geschäft zu machen.

Hintergrund – IT-gestütztes Rohstoffmanagement im Mittelstand
Ungleiche Verteilung der Rohstoffe und die Versorgungssicherheit belasten den Mittelstand häufig stärker als Großkonzerne mit eigener Handelsmacht, denn hier kann –  durch die geringe Preiselastizität der Nachfrage – das Angebot den Preis deutlich bestimmen. Mittelständler können dem entgegensteuern durch

  • Reduzierung der Volatilität ihrer Zahlungsströme und Kostenstabilisierung
  • Möglichen Verzicht auf Preisüberwälzungsklauseln in Verträgen
  • Verbesserung der Planungssicherheit durch IT-Unterstützung

Obwohl eine Marktintelligenz in Richtung Lieferanten- und Rohstoffmärkte existiert, ist dies nicht einfach „auf Knopfdruck“ verfügbar, um eine sichere Entscheidungsgrundlage zu erhalten. Hier setzen die integrierten IT-Ansätze im SAP-Umfeld an. Rohstoffe sind zwar verfügbar, allerdings muss der Preis abgesichert werden.

IT-gestütztes Rohstoffmanagement

  • Hohe Rohstoffpreise: Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit? Welche Instrumente können für eine Absicherung gezielt genutzt werden? Eugen Weinberg, Head of Commodity Research, Commerzbank AG und Michael Alt, Corporate Solutions Indirect Commodities, Commerzbank AG
  • Die Antwort auf steigende und volatile Rohstoffpreise: Effektive IT-Steuerung von Commodities und börsennotierten Rohstoffen: Thomas Tusch, SAP-Branchenmanager, itelligence AG
  • Die Rohstoffbestände global im Zugriff – die IT-Lösung: Noch nicht im Lager aber als Bestand gebucht; Franziska Ketterer, SAP-Beraterin, itelligence AG
  • Als Mittelständler weltweit mit Rohstoffen das beste Geschäft machen: Realisierung eines pragmatischen IT-gestützten Rohstoffmanagements; René Marc Weber, Geschäftsführer, WEBER & SCHAER GmbH & Co. KG
  • Umgang mit Metallspezifika in ERP-Systemen; Marit Conrath, Leiterin IT Applikationen, Aurubis AG

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber die itelligence AG bittet um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Online-Anmeldung stellt itelligence unter folgender Adresse zur Verfügung:

http://www.itelligence.de/events_rohstoffmanagement.php
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.