Planning & Scheduling in der Instandhaltung

Moderne Methoden und Ansätze für Arbeitsvorbereitung, Termin- und Ressourcenplanung Termintreue, hohe Produktqualität, kurze Lieferzeiten, niedrige Selbstkosten, sichere Materialbereitstellung – in Zeiten der Just-in-time-Produktion mit entsprechend großen Erwartungen an eine hohe Anlagenverfügbarkeit kommt einer gelungenen Arbeitsvorbereitung in der Instandhaltung eine immer größere Bedeutung zu.

Teilnehmer erfahren auf dem Intensiv-Seminar ‚Planning & Scheduling in der Instandhaltung‘ vom 08. – 09. Oktober 2020 in Köln und alternativ vom 23. – 24. Februar 2021 in Berlin, wie sie eine professionelle Arbeitsvorbereitung aufbauen und dabei einen reibungslosen, termingerechten und effizienten Ablauf des Instandhaltungsprozesses sicherstellen. Mit welchen Störgrößen
muss bereits während der Terminierung gerechnet werden? Wie können Rollen, Aufgaben und Schnittstellen definiert werden? Wie lassen sich Planungsaktivitäten und Arbeitsaufträge fachmännisch visualisieren und wie gelingt eine effiziente mobile Einsatz- und Ressourcenplanung?

Referenten namhafter Unternehmen geben aus erster Hand ihre Projekterfahrungen weiter. In verschiedenen Modulen vermitteln sie Tipps und Tricks durch konkrete Fallbeispiele für die betriebliche Praxis. Die Veranstaltung dient als Plattform zum Wissenstransfer für Fach- und Führungskräfte aus der Instandhaltung und den technischen Bereichen sowie alle, die ein systematisches Planning & Scheduling anstreben.

Datum: 8. Oktober 2020, 9. Oktober 2020, 8. Oktober 2020, 9. Oktober 2020, 8. Oktober 2020, 9. Oktober 2020 
Ort: Hotel Pullman

Scroll to Top