Werbung

Online Fokus Konferenz HR 2020

Der HR-Bereich ist starken Veränderungen unterworfen. Nicht nur die Digitalisierung zieht ihre Kreise und revolutioniert Arbeitsabläufe und Prozesse, auch neue Ansprüche der Arbeitnehmer an ihre Arbeitgeber, innovative Arbeitsmodelle und die immer stärker zu Tage tretenden Auswirkungen des Fachkräftemangels resultieren in einem stetigen Wandel. Die Online Fokus Konferenz HR 2020 greift die wichtigsten Trendthemen auf und sammelt spannendes HR-Know-how in informativen Online-Vorträgen.

An den fünf Tagen vom 4. bis 8. Mai 2020 präsentieren wir namhafte Speaker, die Ihnen die neuesten HR-Trends und spannende Lösungswege veranschaulichen und hilfreiche Tipps für Ihre Personalarbeit geben. Das sind die Schwerpunktthemen:

Recruiting & Employer Branding:

Das geeignete Personal zu gewinnen und auch dauerhaft im Unternehmen zu halten ist heute eine der Kernaufgaben des HR-Bereichs. Wie dies auf Arbeitnehmermärkten funktioniert, wie Sie ein innovatives Recruiting aufbauen und Ihr Employer Branding auf Vordermann bringen, zeigen Ihnen unsere namhaften Keynote Speaker in ihren Online-Vorträgen.

Learning, E-Learning & Weiterbildung:

Um die Erwerbsfähigkeit der Arbeitnehmer bis ins hohe Alter gewährleisten zu können, sind neue Konzepte des Lernens gefragt. Neuartige Spielarten des Lernens wie Serious Games, modernes Training mittels E-Learning-Methoden oder lebenslanges Lernen – erfahren Sie alles über die betriebliche Weiterbildung von morgen.

Digitalisierung von HR-Prozessen:

Digitale Technologien haben mittlerweile den gesamten HR-Bereich durchdrungen, von der Lohnabrechnung über das Recruiting bis hin zur Verwaltung der digitalen Personalakte. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre HR-Prozesse in die Digitalisierung überführen.

Recruting & Jobportale:

Die Mehrheit der Mitarbeiter wird bei deutschen Unternehmen über Internet-Stellenbörsen geworben. Welche Chancen und Möglichkeiten bedeutet das für Personalverantwortliche und Recruiter?

Corporate Health:

Corporate Health, das bedeutet nicht nur Betriebliches Gesundheitsmanagement – auch Themen wie gesunde Führung, Healthy Weeks oder psychische Gefährdungsbeurteilung sind wichtige Säulen für eine gesunde Belegschaft. Lernen Sie, wie Sie eine achtsame Unternehmenskultur schaffen, in der die Mitarbeiter im Mittelpunkt stehen.

Mit Vorträgen dabei sind folgende Referenten und Unternehmen:

Prof. Dr. Armin Trost (Hochschule Furtwangen), Prof. Klaus Stulle (Universität Fresenius), Stefanie Schweiger (Hasso Plattner Institut), Andre Schwahn (azubiscout), infoniqa, yourfirm, Eligo, cammio, cornerstone, Mercuri Urval, dvinci, Atoss, Softgarden, rexx, aconso, jobvector, TÜV, Rita Sohm, Menschenspiegel, Logit, SDworx, AVL uvm.

 

Das Programm zur Konferenz finden Sie auf:

https://online-fokus-konferenz.com/hr/

Hier können Sie sich direkt kostenfrei zur Konferenz anmelden:

http://bit.ly/2xuCUfj

Datum: Mo 04.05.2020 – Fr 08.05.2020
Download: Termin (ICS-Datei)

Karte öffnen: Google Maps

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.