Europäische Konferenz “RFID: Towards the Internet of Things

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 25. und 26. Juni 2007 findet im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die Konferenz “RFID: Towards the Internet of Things” statt, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Europäischen Kommission durchgeführt wird. Rd. 500 nationale und internationale Verantwortliche aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden erwartet, um über die zukünftigen Ansätze eines nutzbringenden, aber auch verantwortlichen Einsatzes der Radio Frequenz Identifikation zu diskutieren. Heute wurde das Programm der Konferenz vorgestellt, in dem namhafte Experten aus Deutschland, Europa und Übersee vertreten sind. Die Konferenz bietet den Rahmen für einen breit angelegten Dialog zu wirtschafts-, technologie- und gesellschaftspolitischen Fragen und Herausforderungen. Ziel ist es, ein gemeinsames strategisches Vorgehen auf europäischer Ebene bei der Einführung und Nutzung von RFID zu initiieren, damit diese zukunftsweisende Technologie auch für Europa zur Erfolgsgeschichte wird. Die Konferenz richtet sich an Verantwortliche aus Politik und Regierungen, Experten und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Wissenschaft und verantwortliche Vertreter gesellschaftlicher Gruppen.

Vorstandsmitglieder von großen Unternehmen wie Metro, SAP, IBM und Deutsche Post, Vertreter des Mittelstands, Staatssekretäre aus Bundesministerien, Direktoren führender Forschungsinstitute und Spitzen europäischer Datenschutz- und Verbraucherorganisationen wurden gewonnen, um mit den Konferenzteilnehmern über zukünftige Perspektiven und Herausforderungen von RFID zu diskutieren.

Dr. Bernd Pfaffenbach, Staatssekretär im BMWi, stellt dazu fest:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

„Themen werden immer wichtiger, wenn es um Zuhörer geht. Industrie 4.0 und Datensicherheit standen zum wiederholten Male im Zentrum des Interesses“, erläutert Dr. Christine Lötters, die wie auch in den letzten Jahren das Forum Planung, Produktion & Personal organisierte und koordinierte. Die Kommunikationsstrategin aus Bonn setze wieder auf die bewährten Formate Interview und Podiumsdiskussionen. Neu hinzugekommen ist der Speed-Check, der kurz und knapp Arbeitgebern die Möglichkeit bot, sich vorzustellen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.