11.03.2016 – Kategorie: Allgemein

Erste Digitale-Binnenmarkt-Konferenz auf der CeBIT

Eu-Kommissar Günther Oettinger.

Unmittelbar vor dem Start der CeBIT hat EU-Kommissar Günther H. Oettinger „eine ganze Reihe von Gesetzesvorschlägen zur Verwirklichung des digitalen Binnenmarktes“ angekündigt. Oettinger spricht am 14. März auf der CeBIT bei der ersten High-Level-Konferenz der Europäischen Kommission zum digitalen Binnenmarkt.

Unmittelbar vor dem Start der CeBIT hat EU-Kommissar Günther H. Oettinger „eine ganze Reihe von Gesetzesvorschlägen zur Verwirklichung des digitalen Binnenmarktes“ angekündigt. Oettinger spricht am 14. März auf der CeBIT bei der ersten High-Level-Konferenz der Europäischen Kommission zum digitalen Binnenmarkt.

2016 werden bei der EU-Konferenz auf der CeBIT unter anderem die Themen Plattformen, Standardisierung und Breitbandnetze im Mittelpunkt stehen. Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, wird in einer Grundsatzrede die Chancen und Herausforderungen Europas beleuchten und einen Ausblick auf die Umsetzung der EU-Strategie zum digitalen Binnenmarkt geben.

Europa im digitalen Wettbewerb voranbringen

„2016 ist das Jahr, in dem wir liefern: Wir werden in den nächsten Monaten eine ganze Reihe von Gesetzesvorschlägen zur Verwirklichung des digitalen Binnenmarkts vorlegen. 2015 war unsere Arbeit weitgehend von der strategischen Planung und Vorbereitung geprägt. Bis zum Ende des laufenden Jahres lösen wir unser Versprechen ein, die Initiativen auf den Weg zu bringen, die Europa im digitalen Wettbewerb voranbringen“, sagte Oettinger.

Günther Oettinger auf der CeBIT 2015.

 

Die High-Level-Konferenz wird im jährlichen Turnus die Fortschritte des digitalen Binnenmarktes in Europa präsentieren und mit hochrangigen Wirtschaftsvertretern und Experten bewerten. Sie wird jeweils am ersten Messetag im Rahmen der CeBIT Global Conferences veranstaltet. Der Eintritt ist für CeBIT-Besucher kostenfrei.

Die Umsetzung der digitalen Binnenmarkt-Strategie ist eines der wichtigsten und ehrgeizigsten Projekte der Europäischen Kommission, um 28 nationale Märkte zu einem einheitlichen digitalen Markt zusammenzuführen. Wichtige Ziele sind unter anderem die Schaffung europaweiter Telekommunikationsnetze, die Erleichterung grenzüberschreitender digitaler Dienste und eine Gründungswelle innovativer Startups. Mehr Information zum Thema finden Sie hier.


Teilen Sie die Meldung „Erste Digitale-Binnenmarkt-Konferenz auf der CeBIT“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top