Werbung

ERP-Hersteller oxaion ag und Systemhaus NetPlans vereinbaren Kooperation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ERP-Hersteller oxaion ag und Systemhaus NetPlans vereinbaren Kooperation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die oxaion ag, Hersteller betriebswirtschaftlicher Komplettsoftware, und die auf Systemintegration spezialisierte NetPlans GmbH arbeiten künftig zusammen.

Die beiden Ettlinger Experten sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um mittelständischen Unternehmen ERP-Lösung samt notwendiger Hardware aus einer Hand anzubieten. Auslöser für die enge Zusammenarbeit ist die neue, Plattform unabhängige Software oxaion open. Diese ERP-Lösung erweitert die Produktstrategie der oxaion ag. Hatte sich das Unternehmen bisher ausschließlich im Markt des IBM Servers System i (vormals AS400) bewegt, betätigt es sich mittlerweile als Generalist auf dem freien Servermarkt.

Genau hier setzt die Kooperation an: NetPlans entwickelt maß;geschneiderte Infrastrukturlösungen für die Anwender von oxaion open. Basis ist hierbei die beim Kunden bereits vorhandene Serverlandschaft. Für sie entwickeln die beiden Unternehmen ein ideal abgestimmtes Komplettangebot, das ein hohes Maß; an Sicherheit und Kosteneffizienz bietet. Zwei Projekte laufen bereits in der neuen Konstellation. Dazu gehört die ERP-Einführung beim ersten oxaion open Kunden, der Firma MG Industrieelektronik. Dort wird die neue ERP-Software mit der IBM-Datenbank DB2 auf IBM System x Servern installiert.

„Alles aus einer Hand – das ist nach wie vor der Wunsch unserer mittelständischen Kunden“, erläutert oxaion-Vorstand Uwe Kutschenreiter die Hintergründe der Kooperation. Sascha Collin, Geschäftsführer von NetPlans ergänzt: „Die Chemie hat von Anfang an gestimmt, deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit. Hinzu kommen die räumliche Nähe und die riesige Erfahrung zweier Unternehmen, die schon lange erfolgreich am Markt sind.“

Sowohl die oxaion ag als auch NetPlans sind Premium Business Partner der IBM und somit auf höchster Stufe zertifiziert. Sie können auf das Know-how aus zahlreichen erfolgreichen IT-Projekten zurückgreifen. Dass die strategische Partnerschaft bei mittelständischen Kunden gut ankommt, zeigen bereits einige Anfragen nach Komplettangeboten. „Wir sind überzeugt, dass unsere Kooperation der richtige Weg ist und erwarten für die Zukunft zahlreiche erfolgreiche gemeinsame Projekte“, so Uwe Kutschenreiter über die ersten Erfahrungen der Zusammenarbeit.
www.oxaion.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

SIEM, also Security Information und Event Management, ist in Deutschland noch weitestgehend unbekannt. Ein solches System überwacht Sicherheitsvorfälle in Echtzeit und schlägt Alarm, bevor Hacker ins Netzwerk gelangen. Gastautor Steffen Kneip von Syncwork erklärt, wie SIEM optimal in die bestehende IT-Landschaft integriert wird.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.