Werbung

Erleichterung für IT-Administratoren: Server-Überwachung via BlackBerry

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Erleichterung für IT-Administratoren: Server-Überwachung via BlackBerry

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bei einem Ausfall eines Firmenservers kann die Arbeit einer ganzen Firma still stehen. Für kleine und mittelständische Unternehmen kann so ein Ausfall unternehmenskritisch sein. Die IT-Mannschaft muss dann schnell vor Ort sein und das System wieder zum Laufen bringen. In so einem Fall leistet die Software Taimos „Erste Hilfe“. Sie stellt Werte aus der verbreiteten Netzwerk-Monitoring Freeware Nagios über den BlackBerry jederzeit aktuell bereit. Kommt es zu einem Server-Ausfall, kann der IT-Fachmann also bereits von unterwegs die Schwachstellen des Systems ausmachen und so vor Ort schneller reagieren.

Besser als Feuerwehreinsätze sind jedoch vorbeugende Maß;nahmen und regelmäß;iges System-Monitoring, so dass es erst gar nicht zu einem Server-Ausfall kommt. Auch zur laufenden Beobachtung aller gängigen Betriebssysteme stellt Taimos mit seiner neuen Software für Administratoren alle für Wartungszwecke wichtigen Daten der Systeme auf dem BlackBerry bereit.

Der Name Taimos steht für „Tailormade Information Management and Organization System“. Die Taimos-Software ermöglicht Administratoren Einblick auch in entfernte Netzwerke. Um komplexe Strukturen zu überwachen, nutzt Taimos die Software Nagios. Das ist Freeware, die auf dem Betriebssystem Linux läuft. Sie wird für das Monitoring von Netzwerken, Hosts und speziellen Diensten im Netz eingesetzt. Alle gängigen Betriebssysteme können mit Nagios kontrolliert werden.

Taimos hat nun Agents entwickelt, die die jeweiligen Computer-Daten von dem Nagios-Server abrufen und auf den Taimos-Server übertragen. Von dort aus werden die Informationen auf mobilen Endgeräten bereitgestellt. Via BlackBerry haben Administratoren Zugriff auf die Monitoring-Daten. Der User kann das Programm an seine individuellen Bedürfnisse angepasst einrichten. So können auf der Benutzeroberfläche von Taimos verschiedene Felder angezeigt werden, die ausgewählte Monitoring-Daten enthalten. Die Daten lassen sich in bestimmte Kategorien einordnen. Will der Administrator zum Beispiel nur die CPU-Auslastung mehrerer Rechner vergleichen, kann er auf dem BlackBerry-Display die Daten der Kategorie „CPU“ nebeneinander darstellen. Alternativ können die Nagios-Daten in vorgegebenen Tabellen angezeigt werden.

Der Administrator kann sich mithilfe von Taimos jederzeit über den aktuellen Zustand des Servers informieren und die Gründe von Warnungen, so genannten Alerts, lokalisieren. Je eher der Grund eines Problems erkannt wird, desto schneller kann ein System-Experte an die Behebung gehen und desto schneller kann der Betrieb wieder reibungslos arbeiten.

Info: http://www.nagios.org/ und http://www.taimos.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.