Werbung

Erfolgreiches 3. Quartal der PGP Corporation: zum 25. Mal in Folge Auftragswachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Erfolgreiches 3. Quartal der PGP Corporation: zum 25. Mal in Folge Auftragswachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die PGP Corporation, ein weltweit führender Anbieter von Datenschutzlösungen für Unternehmen, hat das am 30. September beendete dritte Quartal des Jahres 2008 erfolgreich abgeschlossen: Zum 25. Mal in Folge konnte ein Auftragswachstum erzielt werden. Insgesamt verzeichnete die PGP Corporation bislang ein Wachstum für 2008 von 31 Prozent, wobei die Wachstumsrate für den Markt Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) sogar bei 83 Prozent lag und im dritten Quartal 2008 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 39 Prozent zulegte. Mit den im dritten Quartal 2008 erschienenen neuen Produkten und neuen Versionen bereits etablierter Lösungen konnte die PGP Corporation ihren Führungsanspruch im Bereich der Verschlüsselungslösungen für Unternehmen manifestieren. Insgesamt verzeichnete die PGP Corporation eine starke Nachfrage nach der Datenschutzlösung PGP® Encryption Platform mit den Verschlüsselungsapplikationen PGP® Whole Disk Encryption und PGP® NetShare. Produkte der PGP Corporation werden aktuell von 41 führenden Markenherstellern der Liste „The Best Global Brands“ des Beratungsunternehmens Interbrand 50 eingesetzt.

„Trotz der weltweit angespannten Konjunkturlage investieren Unternehmen in Sicherheitslösungen“, sagte Phillip Dunkelberger, President und CEO der PGP Corporation. „Unternehmen, aber auch der öffentliche Bereich sowie Schulen und Universitäten sind darauf angewiesen, ihre Daten zuverlässig zu schützen. Mit der PGP Encryption Platform ist dies denkbar einfach, denn sie verwaltet die integrierten Verschlüsselungsapplikationen, bietet ein regelbasiertes, zentrales Schlüsselmanagement und die automatisierte Softwareverteilung.“

Die wichtigsten Produktneuerungen im dritten Quartal

Im dritten Quartal 2008 wurden folgende Produkte für die PGP Encryption Platform neu vorgestellt beziehungsweise in neuen Versionen freigegeben:

· PGP UniversalTM Server 2.9 – die Basis der PGP Encryption Plattform wurde um neue Funktionen zur Durchsetzung unternehmensweiter Sicherheitsregeln erweitert, die es unter anderem erlauben, Regeln für die Verschlüsselung von E-Mails zu erstellen, wenn Benutzer offline sind.

· PGP Whole Disk Encryption 9.9 – die Lösung zur Verschlüsselung von Datenträgern bietet jetzt eine erweiterte Unterstützung von Betriebssystemen und Standards, unter anderem für Windows und Mac OS X mit Pre-Boot-Authentifizierung. Dies erlaubt es, gespeicherte oder in Bearbeitung befindliche Daten betriebssystemübergreifend und durch zentral definierte Sicherheitsregeln auf Windows- und Mac-Rechnern automatisch zu schützen sowie die gesamte Verwaltung auch für heterogene Systemlandschaften von einer zentralen Managementkonsole aus vorzunehmen.

· PGP NetShare 9.9 – das Programm erlaubt es, Verschlüsselungsregeln für einzelne Applikationen (zum Beispiel Microsoft Word, Excel, Powerpoint, aber auch individuelle Anwendungen) zu definieren und gewährleistet so die Sicherheit von gemeinsam genutzten Dateien im Unternehmen, unabhängig davon, wo sich die Daten gerade befinden oder ob sie auf einem Dateiserver beziehungsweise lokal auf Festplatte oder Flash-Drive gespeichert werden.

· PGP Endpoint – diese zentral verwaltete Datenschutzlösung schützt Informationen auf allen austauschbaren Datenträgern (USB-Einheiten, CDs und DVDs) sowie auf Endgeräten, die über drahtlose Verbindungen wie Wi-Fi, FireWire oder Bluetooth mit dem Unternehmensnetz verbunden werden durch unternehmensweite Sicherheitsregeln und Verschlüsselung vor Verlust und Missbrauch.

· PGP Command Line – die neue Version lässt sich nativ auf dem Betriebssystem z/OS der Groß;rechner der IBM zSeries einsetzen. Dadurch ist es für Unternehmen einfach, den Datenaustausch systemübergreifend sowohl intern als auch mit Geschäftspartnern und Kunden automatisiert durch den Einsatz von Scripts im Batchbetrieb, im Netzwerk oder bei Backup-Prozessen durch Verschlüsselung zu schützen.

Zertifizierung für PGP Whole Disk Encryption

Direkt nach der Freigabe der Version 9.9 von PGP Whole Disk Encryption wurde die Lösung zur Verschlüsselung von Datenträgern nach dem Common Criteria Evaluation Assurance Level 4+ (EAL4+) zertifiziert. Level 4 ist die höchstmögliche internationale Sicherheitsstufe, die von allen an der Zertifizierung nach Common Criteria (CC) teilnehmenden Ländern anerkannt wird. Das Plus hinter dem Zertifizierungslevel EAL4 steht für die international anerkannte Norm ALC_FLR.1 (Flaw Remediation), die belegt, dass bei der Entwicklung der Software Prozesse für das Tracking und die Behebung von Sicherheitsschwachstellen integriert sind.

Zudem erhielt PGP Whole Disk Encryption im jährlichen Test von Verschlüsselungslösungen durch das renommierte SC Magazine als einziges Produkt das Prädikat „Best Buy“. Dabei konnte die Lösung die Bestnote „Fünf Sterne“ in allen getesteten Kategorien erzielen: Funktionsumfang, Leistung, Benutzerfreundlichkeit, Dokumentation, Herstellerunterstützung und Preis/Leistungsverhältnis.

Initiative zur Erhaltung des Bletchley Parks

Zusammen mit Partner IBM initiierte die PGP Corporation im dritten Quartal 2008 ein Kampagne mit dem Ziel, Bletchley Park zu restaurieren. Das Landgut rund 70 Kilometer nordwestlich von London war der Sitz der britischen militärischen Dienststelle, die sich im Zweiten Weltkrieg erfolgreich mit der Entzifferung des deutschen Nachrichtenverkehrs befasste. Dort waren Kryptoanalytiker damit betraut, die Verschlüsselungsmethoden des geheimen Nachrichtenverkehrs der deutschen Wehrmacht zu entziffern – etwa der Rotor-Schlüsselmaschine ENIGMA, dem Siemens-Geheimschreiber und der Lorenz-Schlüsselmaschine. Dabei wurden von Marian Rejewski, Alan Turing und anderen wichtige Grundlagen für die Entwicklung der modernen Computer gelegt.

Nach einer Anfangsspende in Höhe von 15.000 US-Dollar im September 2008 konnten bislang mehr als 100.000 US-Dollar gesammelt werden, die für die Modernisierung und den Ausbau des Bildungsangebots des dortigen Museums eingesetzt werden sollen. Unternehmen und technisch interessierte Personen, die sich mit einer Spende an diesem Projekt beteiligen wollen, finden weitere Informationen unter www.pgp.com/stationx/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.