Werbung

Energieeffiziente Lösungen für Rechenzentren: APC und TAC integrieren Management-Plattformen mit IBM Tivoli Monitoring

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Energieeffiziente Lösungen für Rechenzentren: APC und TAC integrieren Management-Plattformen mit IBM Tivoli Monitoring

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

APC, ein weltweit führender Anbieter von integrierten Critical Power und Cooling Services, hat heute eine Integration der Software Management-Plattformen von APC und TAC mit der IBM Tivoli Monitoring-Lösung für Energiemanagement angekündigt. APC und TAC, die beide zu Schneider Electric, einem weltweiten Spezialisten für Energiemanagement, gehören, bieten Kunden auf der ganzen Welt innovative physische Infrastrukturen und Systeme für das Gebäudemanagement. Die Integration der Lösungen befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Sie erlaubt es der zentralen Management-Plattform APC InfraStruXure Central®, der TAC-Lösung für Gebäudemanagement und der IBM Tivoli Monitoring-Software wichtige Datenpunkte miteinander zu teilen. Hierzu zählen beispielsweise Warnmeldungen, Abstammungsdaten und Informationen zum Asset Tracking. Die kombinierte Lösung bietet die nötige Transparenz, Kontrolle und Automatisierung, die Unternehmen für eine Steigerung ihrer Effizienz benötigen. Mit ihr können sie die physische Infrastruktur ihrer Rechenzentren und Serverräume sowie ihr Gebäudemanagement optimieren und gleichzeitig ein hohes IT Service-Niveau erhalten.

„Sobald wir die Integration der IBM Tivoli Monitoring-Software abgeschlossen haben, können IT-Administratoren deutlich fundiertere Entscheidungen über geschäftskritische Prozesse, die vorliegende Infrastruktur sowie Gebäudemanagement-Systeme fällen. Auß;erdem erkennen sie, wie sich ihre Infrastruktur effizienter nutzen lässt“, berichtet John DiPippo, Senior Vice President bei APC Data Center Solutions, Software und Services. „So kann es beispielsweise vorkommen, dass ein Anwender die Verlagerung einer geschäftskritischen Applikation in ein anderes Rack, eine andere Reihe oder sogar ein anderes Rechenzentrum plant, weil die Redundanz bei der Kühlung fehlt. Oder ein Anwender entscheidet sich, eine weniger kritische Applikation in einem High-Risk-Umfeld laufen zu lassen. Die neue integrierte Lösung hilft, sowohl den optimalen physischen oder virtuellen Ort für IT-Assets zu bestimmen als auch ihren Einsatz zu verbessern. Mit der integrierten Lösung können unsere Kunden die Nutzung ihrer Anwendungen optimieren, indem sie historische und Echtzeitinformationen bezüglich Energieverbrauch, Strom- und Kühlungsverfügbarkeit in ihre Analysen mit einfließ;en lassen.“

Stuart McIrvine, Director Emerging Markets IBM Tivoli, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit APC und TAC das Anliegen von IBM, unsere Kunden bei einer Verbesserung ihrer Energieeffizienz zu unterstützen, weiter voranzutreiben. Zusammen bieten wir diverse nützliche Funktionen für das IT-Management, die es Kunden ermöglichen, Stromverbrauch und Energiekosten selbständig zu steuern und zu kontrollieren – und das nicht auf Kosten entscheidender Geschäftsprozesse.“

Die TAC Gebäudemanagement-Systeme sind heute über das Netzwerkverwaltungsprotokoll SNMP mit der IBM Tivoli Monitoring-Software integriert. Dies ermöglicht, kritische Prozessdaten und Gefahrenmeldungen zeitnah auszutauschen. Durch die Integration haben IT-Administratoren einen guten Überblick und volle Kontrolle über ihre Facility Systeme, mit denen sie Stromversorgung, Heizung, Belüftung, Beleuchtung, Klimaanlage ebenso wie die Sicherheit steuern. Sie erhalten überdies ein Dashboard, das ihnen das gesamte Energie-Management anzeigt, beispielsweise wann wo der meiste Strom verbraucht wird. Die IT-Administratoren können damit sowohl manuelle als auch automatisierte Anlagen-Kontrollen auf Basis von Bedarf, Stromverbrauch oder Kosten in die Wege leiten. Auß;erdem zentralisiert die Integration Sicherheitsfunktionen.

APC geht davon aus, dass die integrierte Lösung aus APC InfraStruXure Central, TAC Gebäude Management und IBM Tivoli Monitoring den Kunden ab 2009 weltweit zur Verfügung steht. Schon heute können interessierte Kunden ihre derzeitigen Anlagen und die Strategie für ihr Rechenzentrum bei jedem der drei Unternehmen evaluieren lassen, um eine bessere Steuerung und Kontrolle ihres Energieverbrauchs und ihrer Kosten zu erreichen.

http://www.apc.com/de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.