Werbung

Digitalisierung macht Banken zu Scrum-Fans

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digitalisierung macht Banken zu Scrum-Fans

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
agile-tag-cloud

Sieben von zehn Banken haben T-Entwicklungsprojekte in den vergangenen drei Jahren von klassischauf agil umgestellt. Mit dazu bei trägt  der wachsende Druck, unter dem die Geschäftsmodelle der Institute stehen. Digitalisierung und Regulierung machen die Durchführung von Projekten komplexer und weniger vorhersehbar. Klassische Wasserfallansätze sind deshalb nicht mehr immer erste Wahl bei den Projektmanagern. Das sind Ergebnisse der Studie „Agile Methoden“ von PPI.

Auf die IT-Abteilungen der Banken prasselt derzeit eine Masse digitaler Projekte ein. Beratung via Co-Browsing, Kontoeröffnung mit Smartphone und Video-Identifizierung sowie Online-Bezahlverfahren wie Paydirekt sind nur drei Beispiele von vielen. Die IT-Architektur der Banken muss dafür auf Mobile IT als auch auf Web-Plattformen umgerüstet werden. Kunden und Bankberater sollen zudem über alle Kanäle zuverlässig auf Services zugreifen können. „Die Kunden erwarten neue Dienste in Internetgeschwindigkeit, sprich: im Monats- oder Wochentakt. Das, plus die Vernetzung der Kanäle, macht die IT-Entwicklung erheblich komplexer“, sagt Studienleiter Björn Balfanz von PPI. „Die Projektbeteiligten müssen mit mehr Unsicherheiten zurechtkommen. Anforderungen können sich mehrmals ändern. Die Entwickler müssen darauf im laufenden Betrieb reagieren“, so Balfanz.

Die Flut regulatorischer Anforderungen leistet ebenfalls einen Beitrag, dass Banken beim Organisieren von IT-Projekten agiler werden müssen. Last-Minute-Änderungen sind bei regulatorischen Vorgaben keine Seltenheit. Inhalte regulatorischer Vorschriften stehen nicht von Vornherein fest. Banken als Betroffene erhalten häufig die Gelegenheit, die Entwürfe zu kommentieren und im laufenden Verfahren Anpassungen durchzusetzen. „Klassische Projektvorgehensmodelle stoßen hier an ihre Grenzen“, sagt Björn Balfanz.

Digitalisierung und Regulierung führen zu einem Umdenken in der Projektorganisation bei den Banken.

37 Prozent der befragten Banken organisieren IT-Entwicklungsprojekte mittlerweile nach Scrum. 29 Prozent setzen auf Kanban. Beide Ansätze sorgen dafür, dass sich Softwarebestandteile auch zwischenzeitlich noch verändern lassen. Eine einsatzfähige Grundversion steht damit bereits nach Wochen zur Verfügung, nicht nach Monaten.

Die Banken läuten mit der Einführung agiler Methoden einen kulturellen Wandel ein. Ansätze wie Scrum und Kanban bringen ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Sie verlangen beispielsweise sich selbst organisierende Teams ohne klassische Führungskraft. Banken haben dagegen normalerweise hierarchische Strukturen. „Zu lernen, wie agil gesteuerte Projekte ablaufen, sollten Banken nicht unterschätzen und sich Zeit nehmen“, sagt Björn Balfanz von PPI. Viele Institute haben diesen Kulturschwenk noch vor sich oder befinden sich mittendrin: 37 Prozent der befragten Entscheider schätzen ihre Projektteams als Scrum-Experten ein, 49 Prozent haben die erste Qualifizierungsoffensive hinter sich. Lediglich elf Prozent stehen gerade am Anfang, ihre Entwickler in agilen Methoden zu schulen.

Informationen zur Studie

Die Studie „Agile Methoden in Banken und Versicherungen“ von PPI untersucht, wie häufig und mit welchem Erfolg Banken und Versicherungen agile Methoden in IT-Entwicklungsprojekten einsetzen. Dazu befragte das IMR Institute for Marketing Research  im Februar 2016 IT-Experten und -entscheider aus 35 Kreditinstituten und 30 Versicherungen. Die Teilnehmer wurden telefonisch im Rahmen einer CATI-Befragung (Computer Assisted Telephone Interview) befragt.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.